Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Radballer wollen zur Deutschen Meisterschaft
Sportbuzzer Sportmix Regional Radballer wollen zur Deutschen Meisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 06.04.2018
Leon Schreier (M.) und Linus Heinemann (l.), hier mit Trainer Franz-Josef Adler, wollen sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Quelle: Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

Bereits die Teilnahme an deutschen Titelkämpfen ist für viele Jugendradballer ein großes Ziel. Mit einer Doppelveranstaltung kann der RV Möve Bilshausen aufwarten. In beiden Altersklassen bekam der Verein als jeweiliger Viertelfinalsieger das Heimrecht zugesprochen. An jeweils vier Austragungsorten im Bundesgebiet qualifizieren sich die beiden besten Tandems aus den Sechser-Teilnehmerfeldern für die deutschen Hallenradsport-Meisterschaften am 28. und 29. April im württembergischen Nuftringen.

In der U19-Juniorenklasse hoffen Jonathan Fuchs und Lennard Uhde auf die erstmalige DM-Teilnahme. Eigentlich stehen die Chancen gar nicht so schlecht, zumindest ist in ihrer Gruppe keine Überflieger-Mannschaft auszumachen. In dem eher ausgeglichenen Feld werden dem mit Meisterschaftserfahrungen ausgestatteten hessischen Vertreter RSV Krofdorf (Fünfter Platz bei der U17-DM 2016) und dem Baden-Württemberg-Vizemeister RKV Hofen (Siebter bei der U17-DM 2016) zu den stärksten Widersachern der Möven zählen.

U19-Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, Viertelfinale

Auch Bayernmeister RKB Soli Augsburg will bei der Vergabe der DM-Tickets ein Wörtchen mitreden. Vor zwei Jahren verloren die Möven im DM-Halbfinalturnier gegen die Süddeutschen knapp mit 2:3. Die Gespanne vom VfH Mücheln (Sachsen-Anhalt) und RSV Hardt (Württemberg) vervollständigen das Vorschlussrundenturnier mit deutlich weniger Ambitionen.

Heinemann/Schreier von Möve Bilshausen visieren fünfte DM-Teilnahme an

Linus Heinemann und Leon Schreier visieren in der U17-Jugendklasse ihre fünfte DM-Teilnahme an. Vor zwei Jahren schlossen die Möven mit Rang sechs die U15-Schülermeisterschaft ab. Mit dabei waren damals die heutigen größten Konkurrenten SV Erzhausen (Hessen) und SV Lippersdorf (Sachsen).

Während die Bilshäuser seinerzeit gegen das viertplatzierte Erzhausen mit 1:4 verloren, fuhren Heinemann/Schreier gegen den DM-Achten Lippersdorf als 4:0-Sieger von der Spielfläche. Auch in diesem Turnier steht mit dem RV Laubach (Hessen) ein nicht zu unterschätzender vierter DM-Kandidat im Hintergrund. Nur Außenseiterchancen werden dagegen dem RC Iserlohn (NRW) und der SG Lückersdord-Gelenau (Sachsen) eingeräumt.

Von Berthold Kopp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zweite Tischtennismannschaft des TSV Nesselröden beendet am Sonnabendnachmittag um 15.30 Uhr die Saison in der Bezirksklasse mit dem Heimspiel gegen den punktgleichen SCW Göttingen III.

06.04.2018

Sein vorletztes Heimspiel bestreitet der Oberligist HSG Plesse-Hardenberg am Sonntag gegen den VfL Hameln. Schlusslicht HG Rosdorf-Grone steht bereits am Sonnabend beim MTV Vorsfelde vor einer kaum überwindbare Hürde.

06.04.2018

Die Regionalliga-Basketballer des Team Göttingen starten am Sonnabend in ihr letztes Heimspiel der aktuellen Saison. Zu Gast ist der BBC Rendsburg Twisters um 15 Uhr in der Sporthalle des Hainberg-Gymnasiums.

06.04.2018
Anzeige