Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Reitsport mit 1250 Starts und Volksfeststimmung in Nesselröden
Sportbuzzer Sportmix Regional Reitsport mit 1250 Starts und Volksfeststimmung in Nesselröden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 21.05.2018
Peter Schulze-Niehoff mit seinem Pferd Vinzent S beim M-Springen des RV St. Georg Nesselröden. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Nesselröden

13 Reiter hatten sich mit ihren Pferden bei der Qualifikationsprüfung zum VGH-Cup angemeldet. „Es freut uns, dass wir einer der insgesamt neun Ausrichter für diese Prüfung sein können“, sagte Arnold Rittmeier, Vorsitzender des gastgebenden Reitervereins St. Georg Nesselröden. Vier Eichsfelder Reiterinnen waren unter den Teilnehmern der Stilspringprüfung Klasse L, doch nur Lucy Conrady auf Gisell (Duderstädter RC 78) gelang mit null Fehlern und der Wertnote 8,4 der Sprung ins Stechen.

Dort ritt sie zwar eine Bestzeit, kassierte jedoch vier Fehlerpunkte für einen Abwurf. Sieger wurde dann Magnus Bäte aus Wunstorf auf Contalia. „Die VGH-Springprüfungen werden gut angenommen von den vielversprechenden Nachwuchsreitern“, sagte Bernd Kirchner, der die VGH-Springprüfungen in ganz Niedersachsen betreut.

Nesselröden erneut Ausrichter der Prüfung zum VGH-Cup-Finale

Viele der ehemaligen VGH-Cup-Teilnehmer hätten später auch auf bundesweiter Ebene schon große Erfolge erzielt. Nesselröden sei nach 2009 in diesem Jahr das zweite Mal der Ausrichter der Qualifikationsprüfung zum VGH-Cup-Finale, bestätigte Frölich bei der Gratulation an die Teilnehmer.

Seit Sonnabend gab es Reitsport von der Führzügelklasse bis zum M-Springen, wobei auch die Eichsfelder Reiter mit ausgezeichneten Ergebnissen einige Schleifen nach Hause tragen konnten. Am Sonnabend lief es sehr gut für den Duderstädter RC 78.

Kathleen Fredershausen räumt ab

Sophia Isecke siegte im E-Stilspringen, Jaro Andres auf Tabaluga in der A-Springsprüfung, und Kathleen Fredershausen räumte schließlich alles ab, was in den Springpferdeprüfungen Klasse A zu kriegen war: Zweimal Sieg auf Lilith, in den selben Prüfungen zweimal Zweitplatzierte auf Caribik, und dann noch ein Sieg im A-Stilspringen auf Cornetta. In der A-Stilspringprüfung landete Anna-Lena Weber vom RC Nesselröder Warte auf Platz eins.

Mit rund 1250 Starts und Volksfest-Stimmung bei bestem Wetter ging eines der größten Reitsport-Events in der Region über die Bühne.

Am Sonntag gab es einen weiteren Sieg für den Duderstädter RC mit Lucy Conrady auf Gisell in der L-Stilspringprüfung. Im Mannschaftsspringen Klasse L als Qualifikation zum Finale des Teamspringens im Bezirksverband landete das Eichsfelder Team Eurobau Sommer auf dem zweiten Platz.

Den Abschluss am Sonntag bildete das A-Mannschaftsspringen mit Stechen. Zum Siegerteam Duderstadt I. gehörten Lucy Conrady auf Calynero, Hanna Sophie Nolte auf Caracol, Nicola Terner auf Rising Sun und Jaro Andres auf Tabaluga.

Goldene Schleife für Annette Behling

Am Montag gab es eine goldene Schleife für Annette Behling (RC Nesselröder Warte) auf Robinia in der L-Dressur. Das große Finale bildete schließlich das M-Springen mit Siegerrunde. 36 Starts waren gemeldet. Von den Eichsfelder Reitern sollten Peter Schulze-Niehoff (Landlicher Reitverein Duderstadt) auf Vinzent und Lucy Conrady auf Gisell vertreten sein.

Letztgenannte gönnte ihrer Stute jedoch nach einem äußerst erfolgreichen Wochenende eine Pause und verzichtete auf den Start. Schulze-Niehoff hatte einen Abwurf. Nach der Siegerrunde mit zehn Reiter-Pferd-Paaren ging die goldene Schleife an das Siegerpaar vom Vorjahr: Laura Ahlborn vom Ländlichen Reitverein Moringen mit Aramis.

Das Pfingst-Turnier sei ein Aushängeschild für die Region, sagte Frölich. Der Reitsport stärke zudem verschiedene regionale Wirtschaftszweige, angefangen beim Handwerk bis hin zu Landwirtschaft, Fachhandel und Gastronomie. Sein Dank galt auch allen Helfern und Vereinen, darunter Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz, die bei der Ausrichtung des Pfingst-Turnieres geholfen haben.

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional 42. Tennis-Stadtmeisterschaften - Nora Niedmers und Lennart Zynga triumphieren

Die Sieger der 42. Auflage der Tennis-Stadtmeisterschaften stehen fest: Nora Niedmers setzte sich im Teilnehmerfeld der Damen durch. Bei den Herren siegte Lennart Zynga.

21.05.2018

Der Weg zur EM ebnet sich für Neele Eckhardt. Die Dreispringerin der LG Göttingen übertraf bei ihrem zweiten Saisonwettkampf nicht nur erneut die Qualifikationsnorm für die Europameisterschaften, sondern stellte mit 13,98 Metern eine neue Saisonbestleistung auf.

21.05.2018

Stephan Albrecht (B-Lizenz) und Dominik Kemke (B-Lizenz) werden in der kommenden Saison gemeinsam die Männer des Handball-Verbandsligisten MTV Geismar trainieren und damit die Nachfolge von Yunus Boyraz antreten.

20.05.2018
Anzeige