Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Rhythmische Sportgymnastik: Drei Bezirkstitel für TSV Obernjesa
Sportbuzzer Sportmix Regional Rhythmische Sportgymnastik: Drei Bezirkstitel für TSV Obernjesa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 14.03.2013
Quelle: Theodoro da Silva (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Drei Gruppen des TSV Obernjesa gingen an den Start, und alle drei standen auf dem Treppchen. Siegerinnen in der Schülerklasse (SWK 10 bis 12 Jahre) mit fünf Bällen wurden Edda Hoecke, Alma Siggelkow, Enola Rütter, Lara Vehlow und Julia Winter. Ebenfalls auf den ersten Platz kamen die Gymnastinnen der Jugendwettkampfklasse (JWK 12 bis 15 Jahre) mit Reifen und den Teilnehmerinnen Hannah Hardege, Sarah Heinke, Isabel Kühnapfel, Celine Tater und Marie Walther.

Die zweite Reifengruppe erreichte den 3. Platz (Hannah Engelhardt, Natalia Forys, Franziska Pritzkow, Amelie Schönwälder und Phoebe Schulze). Nach einer Steigerung im zweiten Durchgang wurde die Reifengruppe des MTV Geismar hier Vierte (Rita Betke, Ariana Neitz, Leonie Rommel, Madeleine Rommel, Miriam Milosev). Alle vier Gruppen haben sich für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

Vehlow mit Seil und Reifen vorn

Vom TSV Obernjesa gewann in den Einzeldisziplinen in der Kinderleistungsklasse 9 Lara Vehlow mit dem Seil, Reifen und ohne Handgerät. In der Schülerinnenklasse erturnte sich Amelie Schönwälder mit Reifen, Keulen und ohne Handgerät den zweiten Platz. Julia Winter wurde Vierte, Enola Rütter wurde Fünfte und Alma Siggelkow kam auf Rang sieben.

In der JWK holte Isabel Kühnapfel die Bronzemedaille mit Seil, Ball und Band. Hier wurde Hannah Hardege Sechste, Franziska Pritzkow Achte und Hannah Engelhardt Zehnte. Einen starken Wettkampf absolvierte Elisa Henze in der Freien Wettkampfklasse (über 15 Jahre), mit Seil, Ball und Keulen gewann sie die Silbermedaille.

Vizemeisterin in der JWK wurde die Geismaranerin Ariana Neitz, die für ihre Seilübung mit 9,133 Punkten die Höchstpunktzahl in dieser Klasse erhielt. Madeleine Rommel landete am Ende auf dem vierten Rang, Leonie Rommel belegte Platz sieben. Simone Kanzow (9.) und Lilly Zhao (12.) sammelten bei ihrem ersten Wettkampf in dieser Startklasse wertvolle Erfahrung.

Teilnahme an Landesmeisterschaften gesichert

Neben den Gruppen werden sechs Einzelgymnastinnen aus Obernjesa an den Landesmeisterschaften teilnehmen: Vehlow, Schönwälder, Winter, Kühnapfel, Hardege und Henze. Vom MTV Geismar sind Neitz und M. Rommel qualifiziert.

kal/eb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

18 Gruppen aus der Region haben am Tanz- und Gymnastikforum des Turnkreises Göttingen teilgenommen. Viel Lob gab es für die SG Lenglern, die ihre Gastgeber-Rolle gut ausfüllte. Die Ränge der Lenglerner Halle an der Brandenburger Straße waren gut gefüllt.

28.04.2012

Die Auszeichnung von Göttinger Sportlern für herausragende Leistungen im Jahr 2011 macht Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft des Spitzensports in der südniedersächsischen Metropole. Denn golden glänzten die Sportplaketten, die zum zweiten Mal im gemeinsamen Festakt von Stadt und Universität und zum ersten Mal im stimmungsvoll illuminierten Ambiente der neuen Sparkassen-Arena verliehen wurden, nur bei den Nachwuchsathleten.

10.02.2012

Von der Decke hängt ein Ring. Eine junge Frau turnt darin rasant und elegant. Es ist Lea Hinz. Die 21-jährige gebürtige Göttingerin gewann mehrfach den Deutschland-Pokal der rhythmischen Sportgymnastik. Jetzt ist sie Artistin.

Peter Krüger-Lenz 18.07.2011
Anzeige