Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Rosdorf-Grone gegen List Favorit

Frauenhandball-Oberliga Rosdorf-Grone gegen List Favorit

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde erwarten die Handballerinnen von Oberligist HG Rosdorf-Grone am Sonntag den SC Germania List in der Sporthalle Rosdorf. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Die erste Saisonhälfte neigt sich dem Ende entgegen. Nachdem es anfangs gar nicht gut für die HG ausgesehen hatte und der Start mit drei Niederlagen misslang, stellte sich nach dem ersten Sieg ein Aufwärtstrend ein. So wurde keines der letzten fünf Heimspiele verloren, und vor zwei Wochen wurde sogar Meisterschaftsfavorit Zweidorf/Bortfeld bezwungen. Der siebte Rang und das gesicherte Mittelfeld ist der Lohn.

„Damit das so bleibt, sollten wir auch gegen List gewinnen“, sagt Trainer Lars Rindlisbacher. Der SC Germania hat eine große Bundesliga-Vergangenheit, mit Jürgen Löffler einen erfahrenen Trainer, und auch die Mannschaft ist gut besetzt. „Ich hab’ sie eigentlich weiter oben erwartet“, wundert sich der HG-Trainer über das bislang schwache Abschneiden. Allein der Rückraum um Annika Raatz und Alexa Grzeskowitz spricht für Erfahrung und Qualität. „Sie sind besser besetzt als ihr Tabellenplatz aussagt“, unterstreicht Rindlisbacher. List ist lediglich Zehnter (6:14 Punkte), und die Tatsache, dass der Gast alle fünf Auswärtsspiele verloren hat, macht die HG zum Favoriten.

Trotzdem warnt der Trainer: „Unser Spiel steht und fällt mit unserem Tempospiel, das müssen wir hinkriegen. Der Rückraum läuft noch viel zu parallel, geht nicht steil in die Lücken.“ Setzt die HG, die in voller Besetzung auflaufen kann, die Vorgaben des Trainers um, stehen die Chancen gut, die eigene Halle erneut als Sieger zu verlassen.

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 19:04 Uhr

125 Spiele, 510 Kinder und Jugendliche und 524 Tore: Der JFV West Göttingen hat erstmals Turniere für alle aktiv spielenden Jahrgänge des Vereins ausgerichtet - mit Erfolg. Die Organisatoren sprechen von einer "grandiosen Atmosphäre". Neben den sechs Turniersiegern wurden die A-Junioren des JFV ausgezeichnet - sie waren das beste regionale Team beim Sparkasse & VGH-Cup gewesen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen