Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Rosdorf-Grone will Heimsieg-Serie ausbauen

Handball-Oberliga Rosdorf-Grone will Heimsieg-Serie ausbauen

Ihren sechsten Heimsieg in Folge peilen die Oberliga-Handballer der HG Rosdorf-Grone am Sonnabend gegen den ehemaligen Drittligisten Lehrter SV an. Der Tabellenzehnte kommt mit der Empfehlung eines klaren 31:18 (11.11)-Erfolges bei der SV Alfeld, der gleichbedeutend mit dem erst zweiten Auswärtssieg der Gäste war.

Voriger Artikel
Himmelsthür-Fluch: HSG Plesse in Außenseiterrolle
Nächster Artikel
TV Jahn: Co-Trainer nimmt sich gern zurück

Als Spielmacher gefordert: Marlon Krebs (l.) und seine HG wollen sich von nicht von Lehrte aufhalten lassen.

Quelle: JV

Rosdorf . Spürbare Bewegung hat es auf der Lehrter Trainerbank gegeben. Dort hatte in der zweiten Novemberhälfte A-Lizenzinhaber Maik Bodenburg (32) aus beruflichen Gründen um Vertragsauflösung gebeten,  um am vergangenen Wochenende bereits wieder beim Verbandsligisten HSG Schaumburg Nord als Spieler auf Torjagd zu gehen.

Der Bankkaufmann hatte erst zu Beginn der Saison seine Trainertätigkeit als Nachfolger von Lutz Ewert aufgenommen. Nun sitzt seit zwei Spieltagen wieder Ewert auf der Bank und hat mit dem Team um die Torjäger wie  Linksaußen Till Dreißigacker sowie Torben Kolpack im linken Rückraum oder Rechtsaußen Philipp Hornke  drei Punkte geholt – eine gute Ausbeute. Ewert hatte im Januar dieses Jahres nach sechs Jahre Trainertätigkeit beim LSV seinen Vertrag zum Saisonende gekündigt, um eine schöpferische Pause einzulegen und sich neu zu orientieren.

Nun ist die HG Rosdorf-Grone gefragt. Zielstrebig blickt Spielmacher Marlon Krebs dem vorletzten Heimspiel vor der Weihnachtspause entgegen: „Wir haben wieder mehr personelle Alternativen und wollen daher unsere erfolgreiche Heimserie fortsetzen.“ Für Hubertus Brandes werden die bevorstehenden Aufgaben am Sonnabend gegen Lehrte und eine Woche später zu Hause gegen den SSV Vorsfelde „nochmals sehr schwierig. Es wird sich dann zeigen, wo es für uns in dieser Saison weiter hingeht.“

Torjäger Aaron Frölich (90/12), der wegen seiner Patellasehnenreizung weiter behandelt wird, plant trotz Blessuren,  noch vor Weihnachten seinen 100. Saisontreffer zu markieren. Laut Trainer Mirko Jaissle  habe Lehrte „nach dem Trainerwechsel zu alter Stärke zurückgefunden. Für mich zählt der LSV jedenfalls weiter zu den Topmannschaften der Liga und deswegen wird es für uns ganz schwierig.“

Offen lässt der in Kassel wohnende Jaissle derzeit noch ein  weiteres Engagement bei der HG Rosdorf-Grone über das Saisonende hinaus.  „Für mich hat sich ja auch privat etwas geändert“, gibt der Coach zu bedenken, der in diesem Jahr  Vater geworden ist: „Wir werden die Winterpause nutzen, um zu besprechen, wie es weitergeht“, lässt der Trainer noch alle Personalien offen.

Spielbeginn ist um 18.30 Uhr in der Sporthalle Rosdorf.

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen