Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Rote Warte wird für zwei Teams zur Meisterstätte

Tennis Rote Warte wird für zwei Teams zur Meisterstätte

Gleich zwei Meisterschaften wurden am Wochenende auf der Roten Warte gefeiert. Die Herren und Damen 40 des TC Blau-Weiß Duderstadt sicherten sich den Titelgewinn und Aufstieg in die Verbandsliga. Die Damen des Duderstädter Vereins müssen im Titelrennen abwarten, was Verfolger TV Salzgitter-Gebhardshagen im Nachholspiel erreichen wird.

Voriger Artikel
Roman Heinrichs neuer SG-Coach
Nächster Artikel
DJK Krebeck bleibt drin, SG Rhume II steigt auf

Jubel über Titel und Aufstieg: Zwar unterlag Michaela Klingebiel im Einzel, hatte am Ende des Tages aber doch einiges mit den Damen 40 des TC BW Duderstadt zu feiern.

Quelle: Walliser

Ohne dass die Damen des TC Gieboldehausen am Wochenende in das Geschehen eingreifen konnten, hat sie der Abstieg ereilt. Während das Schlusslicht aus dem Eichsfeld die Partie gegen den TV Salzgitter-Gehradshagen aufgrund schlechter Wetterverhältnisse verlegen musste, gewann Kontrahent TC RW Osterode sein letztes Saisonspiel und sicherte sich so den letzten Nichtabstiegsplatz.

Damen-40-Landesliga

TC Gieboldehausen – TC Bevern 6:0. Eine klare Angelegenheit für die Gieboldehäuserinnen war der letzte Auftritt vor der Sommerpause. Bereits nach den Einzeln hatten die Gastgeberinnen den Gesamterfolg sicher unter Dach und Fach gebracht.

Die zwei ausstehenden Spiele im August dieses Jahres kann das Eichsfeldteam nun locker auf sich zukommen lassen, da der Klassenverbleib bei einem normalen Verlauf wohl nicht mehr in Gefahr geraten dürfte. Schließlich rangieren die TCerinnen nach drei Siegen und einer Niederlage derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Ergebnisse: Susanne Golenia 6:3, 6:2; Rita Jünemann-Kreisch 6:3, 7:6; Annette Gerhardy-Freyberg 3:6, 6:2, 6:2; Hannelore Klingebiel 6:4,  6:0; Jünemann-Kreisch/Gerhardy-Freyberg 7:5, 6:2; Golenia/Gerlinde Becker-Huntgeburth 6:3, 6:1.

Damen-Verbandsklasse

Tuspo Weende  Göttingen – TC BW Duderstadt 3:3. Die Duderstädterinnen sind nach ihrem letzten Saisonspiel nun mit einem Punkt Vorsprung auf den TV Salzgitter-Gebhardshagen Spitzenreiter ihrer Staffel. Allerdings wird sich erst in drei Wochen entscheiden, ob sie auch den Titel bejubeln dürfen. Ihr Verfolger aus Salzgitter tritt nämlich erst am 11. Juli zum Nachholspiel bei Absteiger TC Gieboldehausen an.

Ergebnisse: Friederike Zinke 6:1, 6:0; Danica Böning 2:6, 4:6; Katharina Streicher 0:6, 1:6; Carina Böning 6:2, 6:3; Zinke/Streicher 3:6, 3:6; Böning/Böning 4:6, 6:2, 6:1.

Herren-Verbandsklasse

TC BW Duderstadt – TV Vienenburg 3:3. Auch wenn die Duderstädter zum ersten Mal in dieser Spielzeit Federn lassen mussten – das Remis reichte ihnen zum vierten Titelgewinn in Folge. Der Tabellendritte forderte den Gastgebern noch einmal alles ab und hielt die Begegnung mit einem 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln offen. Die Paarung Alec Ungureanu/Felix Zinke holte nach Unachtsamkeiten im zweiten Durchgang dann aber letztlich sicher den Punkt zum umjubelten Unentschieden.

Ergebnisse: Alec Ungureanu 6:0, 6:0; Lars Hegemann 3:6, 0:6; Felix Zinke 6:3, 6:1; Dennis Eckstein 7:6, 4:6, 2:6;   Ungureanu/Zinke 6:3, 4:6, 6:1; Eckstein/Sascha Woitschewski 6:7, 2:6.

Damen-40-Verbandsklasse

TC BW Duderstadt – TC RG Bad Harzburg 5:1. Dem Druck, am letzten Spieltag einen Sieg einfahren zu müssen, um sich den Titelgewinn und den Aufstieg in die Verbandsliga zu sichern, hielten die Eichsfelderinnen mit Bravour stand. Auf eigener Anlage erlaubte lediglich Duderstadts Nummer vier Michaela Klingebiel den Gästen aus Bad Harzburg den Ehrenpunkt. Alle übrigen Spiele gingen klar zugunsten der Gastgeberinnen aus.

Ergebnisse: Doris Braack 6:4, 6:1; Manuela Napp 7:5, 6:3; Anke Gatzenmeyer 6:3, 6:0; Michaela Klingebiel 4:6,     2:6; Braack/Napp 6:3, 6:2; Gatzenmeyer/Marion Zinke 6:3, 6:3.

Von Kristin Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.11.2017 - 20:57 Uhr

Rotenberg trifft auf Bilshausen, Seulingen empfängt Bergdörfer

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen