Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
SB Nesselröden steuert auf Titelkurs

Luftgewehr-Bezirksliga SB Nesselröden steuert auf Titelkurs

Mit zwei glatten Siegen hat die Luftgewehr-Mannschaft der Schützenbruderschaft Nesselröden die Tabellenführung in der Bezirksliga Harz verteidigt. Dagegen muss Lokalrivale SV Gerblingerode nach zwei Niederlagen im fünften und sechsten Durchgang weiterhin um den Klassenverbleib bangen.

In Bad Gandersheim trat der Spitzenreiter aus Nesselröden ohne seine Stammkräfte Nicole Wedler und Johanna Kaiser an, die beide beruflich verhindert waren. Dennoch siegte das SB-Quintett zweimal 5:0.
Den ersten 5:0-Erfolg schossen Michaela Kurth (372:355), Nadine Preitz (370:346), Mark Rittmeier (347:331), Johanna Kurth (363:338) und Florian Große (345:338) gegen Schlusslicht und Gastgeber SG Bad Gandersheim heraus. Gegen den Vorletzten SG Langelsheim behielt Michaela Kurth im Spitzenkampf knapp mit 371:370 die Oberhand. Klarer gewannen Preitz (365:351), Rittmeier (363:338), Johanna Kurth (366:349) und Simon Hellmold (366:339) ihre Duelle.

Finale in Braunlage

Im Meisterschaftsrennen haben die Nesselröder Luftgewehrschützen mit 12:0 Mannschafts- und 27:3 Einzelpunkten nun die besten Aussichten. Die endgültige Entscheidung über die Titelvergabe fällt am Sonntag, 31. Januar, beim Rundenwettkampfinale in Braunlage, wenn die SB-Fünf im direkten Vergleich auf den dort beheimateten Tabellenzweiten SG Braunlage (10:2/24:6) trifft.
In der letzten Runde musste sich die ersatzgeschwächte Vertretung des SV Gerblingerode der SG in Goslar mit 0:5 beugen. Marie-Luise Otto (358:381), Carina Franke (369:374), Ewald Wucherpfennig (357:360), Jens Nörthemann (344:369) und Elena Böker (335:351) waren gegen ihre Braunlager Kontrahenten chancenlos.
Etwas freundlicher fiel das Ergebnis mit 1:4 im zweiten Match gegen den Schützenverein Lochtum aus. Franke setzte sich dabei mit 362:360 durch und sorgte für den Ehrenpunkt. Otto (371:388), Wucherpfennig (355:368), Böker (347:368) und Nörthemann (343:354) hatten wiederum das Nachsehen.
Die Gerblingeröder (mit 2:10 Match- und 6:24 Einzelpunkten Sechster) haben aber reelle Chancen, den Klassenverbleib aus eigener Kraft zu schaffen. Beim Finale treten sie gegen den Tabellensiebten und -vorletzten SG Langelsheim an.

mbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 15:11 Uhr

Es ist das traditionelle Hallenturnier des FFC Renshausen: Der Ladies-Winter-Cup 2018 wird am Wochenende in Duderstadt in der BBS-Sporthalle ausgerichtet.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen