Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
SCW empfängt Tabellenführer aus Wolfenbüttel

Fußball-Bezirksoberliga SCW empfängt Tabellenführer aus Wolfenbüttel

Göttingen. Ein paar mehr Zuschauer als sonst könnten am Sonntag den Weg auf die BSA Weende finden: Nicht, weil um 14 Uhr der SCW, Schlusslicht der Fußball-Bezirksoberliga, auf Kunstrasen gegen den Spitzenreiter MTV Wolfenbüttel spielt, sondern weil andere Partien mit heimischer Beteiligung im Fußball-Bezirk wohl wegen der schlechten Platzbedingungen abgesagt werden müssen. Generell abgesetzt werden die Partien nicht.

Voriger Artikel
Albrecht: Von der ersten Minute an Gas geben
Nächster Artikel
Olympia-Teilnehmer verstärkt Basketball-Erstligist MEG

Zweikampf mit kleinen Tricks: SCW-Abwehrspieler Marco Schrader (r.), am Sonntag im Einsatz gegen den Spitzenreiter Wolfenbüttel, versucht, RSV-Torjäger von der Crone aufzuhalten.

Quelle: Vetter

Der RSV 05 soll heute um 14 Uhr eigentlich bei der SVG Einbeck zum Derby antreten, doch die Vorzeichen stehen schlecht. Udo Helmker, Abteilungsleiter beim Gastgeber, informierte gestern sein Pendant bei den Gästen, Hans-Dieter Hinz, über die Situation. Wahrscheinlich falle das Spiel aus, eine endgültige Entscheidung gebe es jedoch erst am heutigen Vormittag.

Auch Holtensen vor Absage

Die Partie des TSV Holtensen gegen den VfB Fallersleben ist am morgigen Sonntag um 14 Uhr terminiert. TSV-Teammanager Wolf Kallmeyer verdeutlichte gestern, die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls liege bei 90 Prozent. Die Entscheidung fällt am Sonntagmorgen.

SCW – MTV Wolfenbüttel. Die 0:5-Pleite gegen 05 ist in Weende verkraftet. „Der RSV 05 ist nicht der Gegner, den wir schlagen müssen, auch nicht Wolfenbüttel“, bekräftigte Coach Marc Zimmermann vor dem Duell mit dem Tabellenführer. Momentan lege er großen Wert auf gute Defensivarbeit, und er habe in den vergangenen Partien beobachtet, „dass wir hinten gut stehen“. Sorgen bereitet ihm eine Grippe, die nach der A-Jugend auch die Herrenmannschaft erreicht hat, so dass unter der Woche unter anderem Bianco, Scheffer und Sumera nicht trainieren konnten. Erst am gestrigen Abend entschied sich, wer am Sonntag zur Verfügung steht, in jedem Fall werden Spieler der zweiten Mannschaft den Kader ergänzen. Im übrigen liege es am Team selbst, wie viel Publikum es hat, unterstrich Zimmermann. „Spielen wir attraktiven Fußball, kommen auch mehr Zuschauer.“

Die Spiele: Sonnabend, 14 Uhr: Einbeck – RSV 05; 14.30 Uhr: Petershütte – Osterode; Sonntag (14 Uhr): SCW – Wolfenbüttel, Kästorf – Peine, Vorsfelde – Calberlah, DS Osterode – Hillerse, Holtensen – Fallersleben, Breitenberg – Vallstedt.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 19:04 Uhr

125 Spiele, 510 Kinder und Jugendliche und 524 Tore: Der JFV West Göttingen hat erstmals Turniere für alle aktiv spielenden Jahrgänge des Vereins ausgerichtet - mit Erfolg. Die Organisatoren sprechen von einer "grandiosen Atmosphäre". Neben den sechs Turniersiegern wurden die A-Junioren des JFV ausgezeichnet - sie waren das beste regionale Team beim Sparkasse & VGH-Cup gewesen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen