Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
SG Duderstadt feiert Meisterschaft

Luftpistole Bezirksliga SG Duderstadt feiert Meisterschaft

Die Luftpistolenmannschaft der Schützengesellschaft (SG) Duderstadt steht vorzeitig als Meister der Bezirksliga Harz fest. Mit zwei Siegen beim vorletzten Durchgang des Rundenwettkampfes steigerte sich das SG-Quintett auf 12:0 Mannschaftspunkte und ist beim letzten Schießen bei vier Zählern Vorsprung vor drei punktgleichen Verfolgern nicht mehr einzuholen.

Mit 5:0 setzte sich die SG zunächst mühelos gegen Schlusslicht GSV Wollbrandshausen durch. Gegen den Tabellenvorletzten SB Nesselröden tat sich der Spitzenreiter dagegen schwer. Martin Müller (370:350 gegen Jürgen Kohlstedt), Alois Wüstefeld (346:339 gegen Paul Kopp) und Wolfgang Medrian (336:322 gegen Benjamin Engelke) schossen einen knappen 3:2-Erfolg heraus. Für die Schützenbruderschaft punkteten Benno Rust (347:346 gegen Sebastian Koch) und Madeleine Rhode (330:325 gegen Markus Kumm).
Vor der jüngsten Runde hatte die Mannschaft der SB St. Sebastian Gieboldehausen auch noch Titelchancen besessen. Trotz eines 3:2-Sieges über den Tabellendritten SB Schwiegershausen büßte sie diese ein, weil sie das Derby gegen den viertplatzierten SV Rollshausen mit 2:3 verlor. Alle drei in diesem Absatz genannten Vereine weisen vor dem Saisonfinale 8:4 Matchpunkte auf, das Trio wird in der Tabelle lediglich durch die Unterschiede bei den Einzelpunkten getrennt.

Treffsicherheit

Das Derby zwischen dem Zweiten und Vierten wurde an den ersten drei Positionen entschieden. Dort triumphierte die Rollshäuser Fünf dank der Treffsicherheit von Christian Knöchelmann (353:344 gegen Gabriela Ludwig), Karl Otto (364:350 gegen Conrad Preiß) und Sebastian Otto (355:345 gegen Gabriel Aurin). An vierter und fünfter Position hatten Evelyn Kopp Boetzel (338:341 gegen Udo Lorenz) und Samuel Werner (317:334 gegen Ariane Koch) das Nachsehen.

Auch das zweite Duell des Tages gewannen die Rollshäuser mit 3:2. Gegen SC Herrhausen II stellten Kopp-Boetzel (344:337) sowie Karl Otto (363:358) und Sebastian Otto (338:331) den doppelten Punktgewinn sicher.

Ohne jeden Pluspunkt (0:12 Zähler) rangieren derweil die Luftpistolenschützen aus Wollbrandshausen weiterhin an achter und letzter Stelle. Sie unterlagen neben Meister SG Duderstadt auch dem Tabellensechsten SG Zellerfeld. Bei der 1:4-Niederlage sorgte Spitzenschütze Stefan Fahlbusch (352:350) für den Ehrenpunkt. Dennoch verfügen die Wollbrandshäuser über zu wenige Einzelpunkte (6:24), um die Rote Laterne beim letzten Durchgang noch abgeben zu können.

Das Quintett aus Nesselröden (2:10/13:17) ist vom siebten Rang nicht mehr zu verdrängen, könnte selbst aber eventuell noch die SG Zellerfeld 4:8/13:17) in der Tabelle überflügeln. Allerdings zogen die Nesselröder nach der Derbyniederlage gegen SG Duderstadt ausgerechnet gegen den vor ihn stehenden Rivalen aus dem Harz ebenfalls knapp mit 2:3 den Kürzeren. Die beiden Siege von Rust (359:353) und Engelke (322:315) reichten nicht zu einem Mannschaftserfolg der Schützenbruderschaft.

mbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 19:04 Uhr

125 Spiele, 510 Kinder und Jugendliche und 524 Tore: Der JFV West Göttingen hat erstmals Turniere für alle aktiv spielenden Jahrgänge des Vereins ausgerichtet - mit Erfolg. Die Organisatoren sprechen von einer "grandiosen Atmosphäre". Neben den sechs Turniersiegern wurden die A-Junioren des JFV ausgezeichnet - sie waren das beste regionale Team beim Sparkasse & VGH-Cup gewesen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen