Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
SG Elliehausen trennt ein Punkt vom Abstiegsrang

Frauenfußball SG Elliehausen trennt ein Punkt vom Abstiegsrang

Nach der überraschenden Niederlage gegen den Vorletzten wird es für die SG Elliehausen im Kampf um den Klassenverbleib in der Fußball-Bezirksliga der Frauen noch eng. Das Team von Ingo Schauermann trennt nur noch ein Punkt von den Abstiegsrängen. Spartas Reserve entfernte sich dagegen nach einem 2:1-Sieg gegen SV Puma weiter vom Tabellenkeller.

Voriger Artikel
ASC 46 scheitert an eigenen Nerven
Nächster Artikel
Getrübte Freude über ersten Saisonerfolg

Unter Druck: Im Kellerkinder-Duell verliert die SG Elliehausen (weiße Trikots) knapp gegen Herzberg, das damit bis auf einen Punkt an die abstiegsbedrohten Gastgeberinnen heranrückt.

Quelle: Heller

SVG – FC Lindenberg-Adelebsen 3:3 (2:0). Nach dem Nachholspiel in der vergangenen Woche trennte sich der Spitzenreiter aus Adelebsen mit einem leistungsgerechten Unentschieden von seinem Gastgeber. Im ersten Durchgang hatten die SVGerinnen zwar die größeren Spielanteile und führten auch zur Pause verdient mit 2:0, danach glichen die Gäste aber durch zwei schnelle Tore aus. – Tore: 1:0 Zesler (9.), 2:0 Lahrsow (28.), 2:1 Kamp (47.), 2:2 Müller (53.), 3:2 Schuh (75.), 3:3 Wedemeyer (86.).

SG Elliehausen – VfL Herzberg 0:1 (0:0). Das war wohl die enttäuschendste Niederlage der vergangenen Wochen – ausgerechnet gegen den Vorletzten. Die SG besaß zwar eine optische Überlegenheit, verstand es aber nicht, die sich bietenden Chancen zu nutzen. Anders machte es Herzberg, das seine einzige Möglichkeit zum Sieg nutzte (87.).

TuS Clausthal-Zellerfeld – ESV Rot-Weiß 1:6 (0:3). Die Harzerinnen konnten ihre Gäste nicht fordern. Mit nur zehn Spielerinnen angetreten, hatten sie keine Chance auf einen Punktgewinn. Kritik übte ESV-Trainer Hans-Werner Wehmeyer dennoch: „Wieder war die Chancenverwertung nur mangelhaft, der Sieg hätte sicher zweistellig ausfallen müssen.“ – Tore: 0:1 Becker (15.), 0:2 Hartmann (18.), 0:3 Becker (34.), 0:4, 0:5 Volkmar (50., 56.), 1:5 (74.), 1:6 Volkmar (89.).

SV Puma – Sparta II 1:2 (0:1). In einem ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten konnten die mit Oberliga-Spielerinnen verstärkten Spartanerinnen zwar nur knapp, aber letztlich verdient die Zähler mit nach Hause nehmen. Das sah auch SV-Sprecher Horst Herborg so, der den Gästen vor dem Tor die entscheidende Cleverness bescheinigte. Ein sehr gutes Spiel machte Svenja Hesse und belohnte sich mit dem Treffer zum 0:2 selbst. – Tore: 0:1 Große (9.), 0:2 Hesse (52.), 1:2 Radinger (75.).

FC Lindenberg – TSV Wulften 2:0 (0:0). Die zahlreichen Zuschauer sahen eine überlegende Heimelf, die ihre Chancen in der ersten Halbzeit allerdings nicht nutzen konnte. Das änderte sich nach dem Wiederanpfiff, als Miriam Wedemeyer in der 48. Minute ihr Team mit dem erlösenden Führungstreffer auf die Siegerstraße brachte. Von da an spielten die Gastgeberinnen konzentrierter und kamen zu guten Möglichkeiten. Aber erst in vier Minuten vor dem Spielende gelang Caroline Müller nach schöner Vorarbeit von Katharina Kamp das entscheidende 2:0.

SG Denkershausen – SVG 0:1 (0:0). Ausgerechnet beim Schlusslicht glichen sich die SVGerinnen dem schwachen Spielniveau ihrer Gegnerinnen an und mussten bis zum Ende um die sicher geglaubten Punkte zittern. Erst in der 72. Minute entschied Burcu Torun die Partie. Zuvor scheiterten die Göttingerinnen an der überragenden SG-Torhüterin.

Kreisliga

Dransfeld – ESV Rot-Weiß II 1:6 (0:3). – Tore: 0:1 Müller (6.), 0:2 Lagodny-Schäfer (18.), 0:3 Müller (30.), 0:4 Matthies (81.), 0:5 Kellner (83.), 1:5 Stüven (85.), 1:6 Kellner (88.).

DSC Dransfeld – SVG 3:2. – Tore SVG: Kiehl (11., 73.); DSC: n. gem.

Bovender SV – RSV 05 1:3 (1:2). – Tore: 0:1 Häntsch (20.), 1:1 n. gem. (25.), 1:2, 1:3 König (40., 70.).

TSV Gr. Schneen – SG Staufenberg 0:5. – Tore: Schäfer, Anacker, Weber (2), Söder.

                                                                                                          Von Manuela Meyer-Curdt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen