Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SG Hilkerode/Birkungen enttäuscht

Basketball-Bezirksliga SG Hilkerode/Birkungen enttäuscht

Die SG Hilkerode/Birkungen hat in der Basketball-Bezirksliga ihr Heimspiel gegen die BG Göttingen IV mit 49:64 (22:34) verloren. Nach einem desolaten Auftritt herrschte innerhalb des Teams Gesprächsbedarf.

Voriger Artikel
TSV Seulingen muss Niederlage einstecken
Nächster Artikel
Schock für den TV Jahn Duderstadt


Quelle: Theodoro da Silva

Eichsfeld. Bereits die Vorzeichen hatten nicht besonders gut gestanden, weil Hilkerode erneut auf Fiedler und Aschoff verzichten musste. Im ersten Viertel konnte der Gastgeber noch mit den Göttingern mithalten (10:13), doch mit fortschreitender Spieldauer deckte die BG die taktischen Mängel der Hilkeröder auf, die das zweite Viertel noch deutlicher verloren (12:21).

Nach der Halbzeit versuchten die SGer den Rückstand zu verringern, doch dazu fehlte neben dem nötigen Selbstvertrauen auch das Wurfglück. Während sich die Göttinger eine einfache Wurfchance nach der anderen herausspielten, war das Spiel der Heimmannschaft sehr zerfahren und wenig organisiert.

Die SG konnte zwar das dritte Viertel für sich entscheiden (18:15), doch im Schlussviertel ließen die Kräfte zu früh nach, und so ging der letzte Abschnitt mit 9:15 verloren. „Wir werden in den nächsten Wochen versuchen, wieder in die Spur zurückzufinden. Wir müssen an vielen Sachen arbeiten, werden dies auch tun, da wir uns viel für die Saison vorgenommen haben“, sagte Trainer Johannes Ballhausen. – SG: Hoppe (8), Körner (4), Aust, Othniel, Bader(6), Dietrich, Godehardt, Hunold (10), Kohlrautz (6), Niedzwieki (15).

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen