Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
SG Hilkerode/Birkungen mit Kantersieg zum Auftakt

Basketball-Bezirksliga SG Hilkerode/Birkungen mit Kantersieg zum Auftakt

Am Ende stand ein souveräner Sieg für die Basketballer der SG Hilkerode/Birkungen auf dem Spielberichtsbogen: 86:59 (66:52, 38:36, 20:18) bei der PSV Münden. Dabei hatte die Mannschaft um Coach Johannes Ballhausen besonders in der zweiten Halbzeit das Gastspieldominant gestaltet.

Voriger Artikel
Stahlross verliert im Kampf um WM-Ticket
Nächster Artikel
BG Göttingen tritt Turnierreise nach Belgien an

Henning Aschoff, hier vergangene Serie im Duell mit Northeim, war bester Punktesammler der SG Hilkerode/Birkungen.

Quelle: Swen Pförtner

Hilkerode. Die Freude über den Sieg und auf die anstehende Bezirksligasaison war Ballhausen am Tag nach der Partie anzumerken. Und doch gefiel noch nicht alles, was die Mannschaft auf das Parkett gebracht hatte: „Die erste Halbzeit lief nicht ganz optimal, man hat deutlich Verbesserungspotenzial sowohl in der Offense als auch in der Defense gesehen.“ In der Anfangsphase bekamen die Zuschauer eine zerfahrene und durch Abstimmungsprobleme geprägte Partie zu sehen, welche sich nach dem ersten Viertel bessern sollte. Die ohne die etatmäßigen Topscorer Niedzwiecki und Fiedler angetretene SG stellte sich nun besser auf die Zonenverteidigung der Mündener ein.

Der ruhigere Spielaufbau kam besonders den SG-Spielern Hegemann und Dietrich zugute, die immer öfter sich und die eigenen Mitspieler in gute Wurfpositionen bringen konnten. Dennoch ging es nur mit einer kanppen Führung von 38 : 36 in die Kabine, da die Mündener im zweiten Viertel aus der Distanz viermal erfolgreich waren.

Nach der Pause stand die Defensive der SG Hilkerode/Birkungen nun sicherer und es gelang, die Dreierversuche der gegnerischen Mannschaft besser zu verteidigen. Auch die Offensivspieler ließen den Ball immer flüssiger laufen und wussten ihren Größenvorteil gegen müde werdenden Mündener geschickt in Punkte umzuwandeln. Ballhausen zeigte sich nach der Partie von den Leistungen angetan und verwies auf das „sehr ausgeglichene Scoring“ und die guten Leistungen von Debütant James Otheniel. „Wenn wir ihn und Niedzwiecki und Fiedler gut einbinden können, kann es wieder eine gute Saison werden“, prognostizierte Ballhausen nach Spielende.

Für die SG Hilkerode/Birkungen waren Körner (10); Othniel (6); Bader (15); Dietrich (15); Godehardt (2); Hegemann (9); Kohlrautz (12) und Aschoff (16 ) erfolgreich.

Von Tobias Schreiber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen