Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SG Hilkerode/Birkungen mit perfekten Abschluss
Sportbuzzer Sportmix Regional SG Hilkerode/Birkungen mit perfekten Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.12.2016
Hilkerode/Birkungens Norbert Niedzwieki (r.) ist mit 23 Punkten gegen den PSV Münden II zweitbester Werfer seines Teams. Quelle: Schneemann
Anzeige
Duderstadt

Die SG dominierte durchweg, obwohl Trainer Johannes Ballhausen einige Akteure nicht zur Verfügung standen. Allerdings waren auch die Mündener stark ersatzgeschwächt, reisten nur mit fünf Spielern an.

 

Hegemann, Dietrich, Niedzwieki, Aschoff und Kohlrautz begannen für die Hausherren und sorgten für ein erfolgreiches erstes Viertel. Immer wieder gelang es ihnen, ihre Größenvorteile auszuspielen und sich durch gute Kombinationen einfache Wurfmöglichkeiten zu erspielen. Bereits nach dem ersten Abschnitt konnte es sich Coach Ballhausen deshalb leisten, personell zu rotieren und in der Deckung auf eine Mann-gegen-Mann-Defense umzustellen. Damit hatten seine Schützlinge jedoch einige Probleme. In der Verteidigung ließ die Intensität auch, offensiv geriet der Spielfluss beim Ligaprimus durch die Umstellungen etwas ins Stocken. Folge: der PSV-Reserve gelang es, das zweite und dritte Viertel ergebnistechnisch knapper zu gestalten.

 

Im finalen Part arbeitete Hilkerode/Birkungen wieder besser, weil konsequenter. Dem Gegner gelangen in den letzten zehn Minuten nur fünf Korberfolge. Offensiv fielen jedoch beim Spitzenreiter einige Würfe nicht. "Es war mit Sicherheit nicht unsere beste Saisonleistung. Wir haben defensiv und offensiv viele leichte Fehler gemacht und vor allem viel zu oft den Ball verloren. Trotzdem können wir mit dem bisherigen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein, auch wenn das Team noch sehr viel Luft nach oben hat", resümierte Ballhausen nach der letzten Vorstellung seiner Crew im Kalenderjahr 2016 und hatte noch ein Lob für den tapferen Gegner parat: "Großen Respekt für die Mündener, die trotz ihrer personellen Notsituation mit fünf Spielern angetreten sind."

 

Mann des Spiels war David Aschoff, der mit 30 Punkten Topscorer seines Teams war. Aschoff setzte sich dank seiner physischen Überlegenheit immer wieder durch, sicherte sich Rebounds und brachte diese im Korb unter.

 

Punkte SG: Körner (2), Schenke (4), Ziesing (6), Godehardt (2), Dietrich (10), T. Hegemann (6), Kohlrautz (12), Niedzwieki (23), Aschoff (30)

von Christian Roeben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Tischtennis-Bezirksliga der Damen - Seulingen ist nah dran am Punktgewinn

Nur ganz knapp am Punktgewinn vorbeigeschrammt sind in der Bezirksliga die Tischtennisdamen des TSV Seulingen mit der 6:8-Niederlage beim TSV Germania Dassensen. Ausgerechnet beim letzten Hinserienmatch spielten die Eichsfelderinnen nicht in Stammbesetzung.

12.12.2016

Im Achtelfinale des DBBL-Pokals ist für die Zweitliga-Basketballerinnen der BG 74 Veilchen Ladies Endstation gewesen. Vor 300 Zuschauern in der Halle Geismar I verlor die Mannschaft von Trainer Giannis Koukos mit 67:86 (27:21, 43:42, 53:70) gegen das Erstliga Schlusslicht TH Wohnbau Angels aus Nördlingen.

14.12.2016

In neuer Formation mit Anna Meseke neben Stammspielerin Luisa Artmann hat sich die zweite Radpolo-Mannschaft des RV Stahlross Obernfeld in heimischer Sporthalle für das Deutschlandpokal-Halbfinale qualifiziert.

11.12.2016
Anzeige