Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional SG Hilkerode setzt Siegesserie mit 77:63-Erfolg fort
Sportbuzzer Sportmix Regional SG Hilkerode setzt Siegesserie mit 77:63-Erfolg fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 05.02.2018
F. Körner, SG Hilkerode/Birkungen Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Duderstadt

„Es kommt bei Sattenhausen immer drauf an, wer mit kommt“, sagte Ballhausen. Für die SG starteten in der Partie Tom Hegemann, Körner, Kohlrautz, Bader und Fiedler auf dem Parkett. Fiedler markierte gleich zu Beginn mit einem Drei-Punkte-Wurf die ersten Zähler für die SG. Doch die Gäste antworteten mit einem Lauf, der ihnen acht Punkte und damit die Führung bescherte.

Vor allem der ehemalige SG-Spieler Steve Goldhagen, der nun für Sattenhausen aufläuft, machte Hilkerode/Birkungen das Leben schwer. „Er ist immer noch verdammt schnell“, sagte Ballhausen anerkennend über seinen früheren Spieler. Seine Qualitäten stellte Goldhagen eindrucksvoll unter Beweis, indem er besagte Führung der Gäste fast im Alleingang (24 Punkte) erspielte und das Spiel lange offen hielt.

Ungewohnte Positionen

Ballhausen nahm sehr früh eine Auszeit, um seine Spieler wach zu rütteln. Das zeigte Wirkung und Tom Hegemann und Gregor Fiedler punkteten mit drei Dreiern. Die Gastgeber erspielten sich bis zur Pause eine 33:31-Führung. In der ersten Spielhälfte erzielte die SG sieben Dreier, allein Sebastian Godehardt steuerte zwei in Folge bei.

Trotzdem machte es sich nach Angaben des Trainers bemerkbar, dass Nietzwicki nicht dabei war. Deshalb tauschte er einige Spieler und setzte sie auf ungewohnten Positionen ein. „Alle mussten sich erst einmal ein bisschen sortieren“, sagte Ballhausen.

Die zweite Hälfte des Spiels verlief besser, und Fiedler übernahm nun immer mehr die Verantwortung. Zudem setzte Hilkerode/Birkungen das Team aus Sattenhausen vemehrt unter Druck, indem Fouls provoziert wurden. „Nach den Fouls mussten die Sattenhauser vorsichtiger sein“, sagte Ballhausen.

Am Ende doch deutlich

Einen guten Tag erwischte auch Samuel Aust, der in der Verteidigung aushelfen musste, sehr stark in der Offense agierte und so auf 16 Punkte kam. Nach einer hohen Foulbelastung der Gäste, mit fünf persönlichen Fouls konnten sie drei Minuten vor dem Ende nur noch mit vier Spielern weiter machen.

Zur Galerie
H.Kohlrautz SG Hilkerode/Birkungen (gelb) vs M.Duver (re.) VfB Sattenhausen (weiß)

Das Spiel war nun entschieden und der Sieg fiel dann noch deutlich aus. „Aust und Fiedler haben das Spiel entscheidend mitbestimmt und uns zum Sieg geführt“, lobte Ballhausen. Als nächstes steht für die SG ein Spiel im NBV-Pokal an. „Da werden wir krasser Außenseiter sein“, so Ballhausen. Allerdings wolle das Team die Gelegenheit nutzen, um Spielpraxis zu sammeln und zumindest eine Halbzeit gut spielen. – Punkte SG: Fiedler (20), Aust (16), Bader (12), Körner (10), Hegemann, T (10), Godehardt (6), Hegemann, P (2), Kohlrautz (1).

Von Finn Lieske/R

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das große Spektakel ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen – gemeint ist der Super Bowl in den USA. In einem packenden Spiel haben die Philadelphia Eagles gegen die New England Patriots ihren ersten NFL-Titel geholt. Die Footballer der Göttingen Generals haben im Paulaner mitgefiebert.

05.02.2018
Regional Tischtennis-Verbandsliga - Sieg und Niederlage für SG Lenglern

In der Tischtennis-Verbandsliga ist der SG Lenglern zumindest ein Teilerfolg gelungen. Bei der Reserve von Eintracht Bledeln gingen mit einem 4:9 beide Punkte verloren, gegen den Tabellennachbarn vom TSV Heiligenrode setzte sich der Aufsteiger abe mit 9:5 durch.

05.02.2018

Bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Tennis-Jugend in Isernhagen hat die Göttinger Nachwuchsspielerinen Marie Schulz knapp eine Sensation verpasst. Die Titelkämpfe waren erstmals als Konkurrenz des neuen Tennisverbandes Niedersachsen/Bremen TNB ausgetragen worden.

05.02.2018
Anzeige