Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
SG Hilkerode wacht gegen MTV Schandelah zu spät auf

Basketball-Bezirksoberliga SG Hilkerode wacht gegen MTV Schandelah zu spät auf

Tief und fest schliefen die Spieler von Basketball-Bezirksoberligist SG Hilkerode/Birkungen, allerdings nicht im eigenen Bett, sondern auf dem Parkett der BBS-Halle in Duderstadt im Spiel gegen den MTV Schandelah-Gardessen. Zumindest in der Anfangsphase des Matches, das am Ende mit 94:76 (17:29, 22:16, 22:24, 21:19) an die Gäste ging, die damit weiter ungeschlagen bleiben und ihrem Traum, dem Aufstieg in die Oberliga, ein Stück nähergekommen sind.

Voriger Artikel
DJK Krebeck und TSV Seulingen kommen mit Auswärtssiegen weiter
Nächster Artikel
VSG gewinnt fast ohne Mühe mit 3:0

Einsatzfreudig, aber nicht immer glücklich im Abschluss: Norbert Niedzwicki (Nr. 14) von der
SG Hilkerode/Birkungen.

Quelle: Walliser

Die Schützlinge von SG-Trainer Johannes Ballhausen machten es ihrem Gegner in der Auftaktphase extrem leicht, so dass der MTV zu einfachen Punkten kam. Dazu kam, dass die Schandelaher über sichere Dreier-Schützen verfügten, die es ihnen ermöglichten, sich schnell einen komfortablen Vorsprung herauszuarbeiten. Der SG-Coach spürte, dass seine Jungs überhaupt nicht mit dem Gegner klar kam, wechselte immer wieder durch, in der Hoffnung, eine durchschlagkräftige Truppe zu finden. Aber die Unkonzentriertheiten zogen sich wie ein roter Faden durch das komplette Team, so dass die Hilkeröder nach den ersten zehn Minuten mit 17:29 zurücklagen.

An der Überlegenheit der Gäste änderte sich auch im zweiten Viertel nichts. Schandelah war häufig einen Schritt schneller, kam fast mühelos zu seinen Punkten. Doch auch die Eichsfelder präsentierten sich langsam immer aufmerksamer und wacher. Doch immer, wenn ein wenig Spielfluss zu Stande kam, schlichen sich kleine Leichtsinnsfehler bei den Eichsfeldern ein, die ihnen immer wieder einen Strich durch die Rechnung machten.

Deutliche Worte

In der Halbzeitpause fand SG-Coach Ballhausen offensichtlich die passenden Worte, denn seine Mannschaft kam mit viel Power aus der Kabine. Ballhausen stellte seine Crew auf eine Manndeckung um, die in der Folzeit wesentlich besser funktionierte als die Zonenverteidigung, die zu anfällig für Dreipunktewürfe der Gäste war. Und so holten sie sich am Ende sogar dieses Viertel knapp mit 24:22.

Auf Augenhöhe agierten beide Vertretungen schließlich in den letzten zehn Minuten. Doch der Vorsprung aus der ersten Hälfte war letztlich zu groß und stellte sich als unaufholbar heraus. So gewann der damit weiterhin ungeschlagene Gast auch das vierte Viertel.

SG Hilkerode/Birkungen: Paul (5), Zirkler (15), Limpert, Linke (8), Goldhagen (8), Mentzel (4), Hunold (14), Burghardt (8), Niedzwiecki (10), Werner (4).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 19:04 Uhr

125 Spiele, 510 Kinder und Jugendliche und 524 Tore: Der JFV West Göttingen hat erstmals Turniere für alle aktiv spielenden Jahrgänge des Vereins ausgerichtet - mit Erfolg. Die Organisatoren sprechen von einer "grandiosen Atmosphäre". Neben den sechs Turniersiegern wurden die A-Junioren des JFV ausgezeichnet - sie waren das beste regionale Team beim Sparkasse & VGH-Cup gewesen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen