Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
SG Obernfeld/Rollshausen erhält Verstärkung

Fußball-Kreisliga SG Obernfeld/Rollshausen erhält Verstärkung

Auf einem Abstiegsplatz überwintert derzeit Fußball-Kreisligist SG Obernfeld/Rollshausen, aber dieser hat sich während der Winterpause für den Kampf um den Klassenverbleib im kommenden Frühjahr personell verstärkt: Der Drittletzte aus dem Eichsfeld hat mit Julian Wiesner einen spielstarken Allrounder aus Göttingen geholt.

Voriger Artikel
Sieben Eichsfeldteams dabei
Nächster Artikel
Mündens Coach sieht TV Jahn vor Derby im Vortei

Ist wieder am Ball: SG-Mittelfeldspieler und Fußball-Obmann Martin Wüstefeld (im roten Dress) hat seine Blessuren auskuriert und fiebert mit seiner Mannschaft der Rückrunde entgegen.

Quelle: Tietzek

Der 21-Jährige wechselt vom Bezirksligisten SC Hainberg zur SG und ist nach Auskunft des Obernfelder Fußball-Obmannes Martin Wüstefeld auch ab sofort spielberechtigt. SG-Trainer Jürgen Sattler hat seine alten Kontakte zur Göttinger Szene genutzt und den Transfer eingefädelt.

Wiesner stammt, wie Wüstefeld berichtete, aus der Jugend von Göttingen 05 und hat danach sowohl für die A-Junioren als auch für die Herren des FC Eintracht Northeim höherklassig Fußball gespielt. Zu Saisonbeginn ging zum Göttinger Hainberg, gab jetzt aber Sattlers Werben nach und sagte den SGern nicht nur für die bevorstehende zweite Halbserie, sondern (den Klassenerhalt vorausgesetzt) auch schon für die nächste Saison zu. Wüstefeld über Wiesner: „Er wird wohl im Mittelfeld spielen, ist aber individuell einsetzbar und eine echte Verstärkung für uns.“

Eine zweite geplante Neuverpflichtung kam zu Wüstefelds Bedauern nicht zu Stande, aber in Fall des betroffenen Spielers hofft der Obmann nun auf einen Wechsel im Sommer. Wüstefeld äußerte sich zudem zuversichtlich, dass dann darüber hinaus noch weitere Neuzugänge den Weg nach Obernfeld beziehungsweise Rollshausen finden würden. Dies werde auch nötig sein, weil unter anderem Routinier Markus Esseln seine Laufbahn zum Saisonende voraussichtlich beenden werde, erklärte Wüstefeld.

Zunächst will Ex-Spielertrainer Esseln mit der SG aber die Klasse halten. Die Vorbereitung auf den Abstiegskampf hat schon begonnen: Eine erste Trainingseinheit hat bereits auf dem Kunstrasenplatz in Duderstadt stattgefunden. Vier Testspiele sind geplant, das erste am Freitag, 12. Februar, 19 Uhr, bei Wacker Teistungen. Dann wollen auch zuletzt angeschlagene Akteure wie Raphael Kopp oder Wüstefeld selbst wieder voll angreifen.

Von Michael Bohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen