Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
SG Rhume zwingt Spitzenreiter in die Knie

Tischtennis-Bezirksoberliga SG Rhume zwingt Spitzenreiter in die Knie

Nach zwei Auswärtserfolgen meisterte Tischtennis-Bezirksoberligist SG Rhume auch das erste Heimspiel dieser Saison. So wurde in der Rüdershäuser Sporthalle gegen Spitzenreiter FC Weser ein 9:6-Sieg eingefahren.

Voriger Artikel
Management und Sponsoren stehen fest zu Kerns
Nächster Artikel
BSV eiskalt erwischt

Siegt in Einzel und Doppel: Jörg Griebsch von der SG Rhume (vorne), hier an der Seite von Pascal Bigalke.

Quelle: Kunze

Rüdershausen. Rund 100 Zuschauer sahen einen perfekten Matchauftakt der Gastgeber, die alle drei Eingangsdoppel mit einer beeindruckenden 9:2-Satzausbeute für sich entscheiden konnten. Danach eroberten die Hausherren auch noch das erste Einzel dieser Partie: Glatt in drei Durchgängen behielt Rhumes Tim-Martin Kujoth über den Neuling der Gäste, Stephan Keitel, die Oberhand.

Wegen der damit erreichten komfortablen 4:0-Führung hätte man einen Durchmarsch der Eichsfelder erwarten können, doch wer daran glaubte, wurde eines Besseren belehrt: Die Gäste erhöhten ihre Risikobereitschaft und hatten damit den gewünschten Erfolg. So hatten sie nach dem Ende der ersten Etappe auf 4:5 aufgeschlossen. Und es kam noch schlimmer für die Hausherren: In den fälligen Spitzenduellen gingen die beiden Rhumer Kujoth und Stefan Schusterbauer gegen Frank Fischer und Stephan Keitel leer aus. Dies bedeutete die erste Führung der Bodenfelder, die nun plötzlich mit 6:5 in Front lagen.

In einer dramatischen Endphase riefen dann aber die mittlere und auch untere Etage der SGer ihre Bestform ab. Den Anfang machte Pascal Bigalke, der mit seinem kraftvollen Angriffsspiel den unbequemen Gästeakteur Ralf Bode in vier Sätzen in die Knie zwang. Mit seinem Fünfsatzsieg über Christian Hoika trug sich dann auch SG-Neuling Jörg Griebsch in die Einzelsiegerliste ein.

Nach dem 7:6-Vorsprung waren die Eichsfelder Hausherren nun nicht mehr zu bremsen. Der bereits in seinem ersten Einzel siegreiche Patrick Gatzemeier und Holger Diedrich wickelten mit ihren Viersatzerfolgen den 9:6-Triumph für die Rhumer in trockene Tücher.
SGR: Schusterbauer/Kujoth (1), Bigalke/Griebsch (1), Gatzemeier/Diedrich (1), Kujoth (1), Bigalke (1), Griebsch (1), Gatzemeier (2), Diedrich (1).

Von Wolfgang Janek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Torpedo siegt 9:5

Relativ sicher im Griff hatte Tischtennis-Verbandsligist Torpedo im Spitzenspiel den SSV Neuhaus. Der 9:5-Sieg hätte auch höher ausfallen können.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen