Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
SGer müssen ohne Trainer auskommen

Basketball SGer müssen ohne Trainer auskommen

Trainer Johannes Ballhausen muss arbeiten, wenn seine Basketballer von der SG Hilkerode/Birkungen am heutigen Sonnabend um 19 Uhr beim VfL Wolfsburg um Punkte kämpfen. Der Coach hofft, dass er seine Truppe beim Abschlusstraining gut auf die Auswärtsaufgabe eingestellt hat und diese in der VW-Stadt auch ohne seine Anwesenheit auf der Bank nicht kopflos, sondern erfolgreich agiert.

Einer der Stammspieler, die das Heft in die Hand nehmen und das Team führen könnte, ist Steve Goldhagen. Der Playmaker hat sein Comeback nach einer längeren Verletzungspause mehrmals verschoben, will es aber jetzt endlich wagen.

Goldhagen wird die Formation ergänzen und verstärken, die vor Wochenfrist gegen Acosta Braunschweig nach Verlängerung eine vermeidbare 90:92-Heimniederlage bezog. Auch das Heimspiel gegen den VfL ging in der Hinrunde knapp mit 70:72 verloren. „Ein Sieg ist zwar nicht einzuplanen, wäre aber die richtige Antwort auf die selbst verschuldete Niederlage der letzten Woche“, gibt sich Teamsprecher Christoph Paul vor der Abfahrt nach Wolfsburg kämpferisch.

Bezirksklasse
SCW Göttingen IV – SG Hilkerode/Birkungen II (Sonnabend, 17.45 Uhr). Im Verfolgerduell zwischen dem Vierten und Dritten will die SG-Reserve für die 54:68-Hinspielniederlage in eigener Halle Revanche üben. Spielertrainer Henning Aschoff weiß, dass seiner Crew dafür eine Leistungssteigerung gegenüber der jüngsten 71:91- Heimpleite gegen Spitzenreiter MTV Herzberg gelingen muss. Gegen die auf der Centerposition überlegenen Weender baut Aschoff, der Sebastian Stetskamp wieder einsetzen kann, auf ebenso schnelle wie erfolgreiche Fastbreaks.

Hardegsen Baskets II – SG Hilkerode/B. III (Sonnabend, 18.45 Uhr). Mit einem Sieg beim Schlusslicht will sich die Dritte für die schwache Leistung im Derby gegen die Gieboldehäuser Reserve rehabilitieren.

BG 74 Göttingen VI – TV Germania Gieboldehausen II (Sonnabend, 14.45 Uhr). Nach dem ersten Saisonsieg fährt die TVG-Zweite voller Selbstvertrauen in die Kreisstadt.

ASC Göttingen V – TVG Gieboldehausen I (Sonnabend, 18 Uhr). Im Hinspiel ließen sich die Germanen mit 82:83 düpieren. Dieses Ergebnis wollen sie nun korrigieren.

Von Michael Bohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 16:12 Uhr

Paukenschlag beim TSV Holtensen: Topstürmer Kevin Taubert wechselt in der Winterpause zum Fußball-Landesklassisten SV Grün-Weiß Siemerode ins thüringische Eichsfeld. Das bestätigte TSV-Trainer Manuel Dölle auf Anfrage. Als Grund für den Wechsel nannte er die Liebe.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen