Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
SVG holt El-Zein

Offensiv-Verstärkung SVG holt El-Zein

Internationale Erfahrung bringt ein Offensivspieler mit, dessen Verpflichtung Fußball-Oberligist SVG gestern bekanntgegeben hat: Der Libanese Omar El-Zein, in der Region bekannt als Akteur des Bezirksoberligisten Dostluk Spor Osterode, läuft in der Rückrunde für die Schwarz-Weißen auf.

Präsentiert wurde der 24-Jährige gestern im Autohaus von Sponsor Jony Bassil, der den Transfer laut SVG-Geschäftsführer Joachim Lüdecke „maßgeblich unterstützt hat“. Bassil betonte im Hinblick auf sein Engagement, der Klub vom Sandweg bringe „ein bisschen Leben“ in die Region und er sei stolz, Sponsor zu sein.

El-Zein, der gestern Abend erstmals mit der Mannschaft trainierte, spielte zuletzt unter dem ehemaligen HSV-Profi und heutigen Trainer Valdas Ivanauskas für den aserbaidschanischen Klub Standard Baku FC, wo er unter dem Ivanauskas-Nachfolger jedoch keine Berücksichtigung mehr fand. „Ich bin froh, dass Omar bei uns gelandet ist“, sagte SVG-Trainer Djordje Curcic bei der gestrigen Präsentation. Lüdecke zeigte sich zuversichtlich, nun das „selbstgesteckte Ziel Platz acht“ zu erreichen. Ein weiterer Neuzugang in der Defensive sei „in der Pipeline“, die Entscheidung falle heute. In der Bezirksliga hatte El-Zein in der Saison 2007/08 für Aufsehen gesorgt, als er in den Pflichtspielen für Dostluk Spor 65 Tore erzielte.

Am Rande wurde bekannt, dass die Oberligapartie gegen Lüneburg am Sonntag wegen der schlechten Bodenverhältnisse im Stadion am Sandweg nicht stattfinden kann. Dafür soll am Sonnabend um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion gegen den Oberligisten aus der West-Staffel Bavenstedt getestet werden. Die Vorbereitungspartie beim Hessenligisten KSV Baunatal soll nun am Dienstag um 18.30 Uhr angepfiffen werden.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen