Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Saisonabschluss für Neele Eckhardt beim ISTAF in Berlin
Sportbuzzer Sportmix Regional Saisonabschluss für Neele Eckhardt beim ISTAF in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 31.08.2018
Neele Eckhardt bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin. Quelle: dpa
Göttingen/Berlin

Das Teilnehmerfeld wurde vom Veranstalter noch nicht bekannt gegeben. Mitgeteilt wurde jedoch bereits, dass neun Dreispringerinnen dabei sein werden, auch Europameisterin Paraskevi Papachristou (Griechenland) und Silbermedaillengewinnerin Kristin Gierisch (LAC Chemnitz).

Nach dem etwas unglücklichen Abschneiden bei der EM hat Eckhardt die Trainingsintensität verringert, hofft aber dennoch auf ein gutes Resultat zum Abschluss der Freiluftsaison. Danach ist zunächst Urlaub angesagt, bevor die Sportsoldatin sich im Oktober zu einem zwei- bis dreiwöchigen Übungsleiterlehrgang an ihren Standort Warendorf einzufinden hat.

Verband stellt auf Punktesystem um

Ob Eckhardt eine Hallensaison bestreitet, steht noch in den Sternen. Einerseits möchte sie ihr Jurastudium zum Abschluss bringen, andererseits hat der Verband IAAF hinsichtlich der Qualifikation für die großen internationalen Meisterschaften – 2019 vor allem die WM in Katar – ein neues System erfunden, das bei Athleten und Trainern keineswegs auf uneingeschränkte Zustimmung trifft.

Es gibt in Zukunft keine Qualifikationsnorm in Form einer Mindestweite oder –zeit mehr, sondern ein neuartiges Punktesystem, welches in einer Rangfolge resultiert. Zwar fließt auch die Saisonbestweite in die Punkte ein, daneben gilt es aber, möglichst viele Zähler bei hochrangigen internationalen Meetings bis hin zu Landesmeisterschaften zu sammeln. Die Teilnehmerfelder werden dann nach Gesamtpunktzahlen zusammengestellt. Auch Hallenwettkämpfe gehen in die Wertung ein.

Athleten müssen an möglichst vielen Top-Meetings teilnehmen

Dieser Modus zwingt die Athleten dazu, möglichst viele Top-Meetings rund um den Erdball zu bestreiten, denn diese bringen die meisten Punkte. Eine von mehreren nicht unbedingt positiven Konsequenzen wird sein, dass die Aspiranten für die großen Titelkämpfe bei Landes- oder Norddeutschen Meisterschaften bestenfalls noch vereinzelt zu sehen sind, weil es dafür kaum Punkte gibt. In die knapp bemessenen Teilnehmerfelder der Diamond League oder von hochrangigen Permit-Meetings werden anderseits häufig nur Athleten kommen, die leistungsmäßig ohnehin bereits sehr weit oben angesiedelt sind oder die durch ihr Management gute Beziehungen zu den Veranstaltern haben.

Von Gerd Brunken

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit zwei Testspielen setzt Damenbasketball-Bundesligist Flippo Baskets BG 74 Göttingen seine Vorbereitung auf die kommende Spielzeit fort: Gespielt wird in Luxemburg, Vorbereitungspartien stehen für die Flippo Baskets am Sonnabend und am Sonntag auf dem Programm.

31.08.2018

Die HSG Plesse-Hardenberg hat sich von Dominik Warnecke, Trainer der ersten Handball-Damenmannschaft, getrennt. Für die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft lagen die Vorstellungen von Trainer und Spielerinnen zu weit auseinander, um gemeinsam eine erfolgreiche Saison zu bestreiten.

30.08.2018

Marc Brüning und Sanna Almstedt: So heißen die Gewinner der zehnten Auflage der Göttinger Ausdauerserie GöChallenge. Beide Gesamtsieger lieferten beim finalen Event, dem Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon, eine überzeugende Vorstellung ab.

07.09.2018