Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Saisonauftakt nach Maß für RV Obernfeld I
Sportbuzzer Sportmix Regional Saisonauftakt nach Maß für RV Obernfeld I
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.01.2013
Vereinsduell: Manuel (li.) und André Kopp (re.) vom RV Stahlross Obernfeld I gegen die eigene Zweite, Raphael (Zweiter von links) und Julian Kopp. Quelle: Schneemann
Anzeige
Obernfeld

Zu dieser Konstellation war es durch den Aufstieg von Raphael und Julian Kopp gekommen, die erstmals in dieser Klasse an den Start gingen, während André und Manuel Kopp ja bereits alte Hasen sind.

Julian und Raphael konnten mit einem Sieg gegen den KSC Leipzig die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen. In den übrigen Partien hatten sie teilweise auch ein wenig Pech, hinterließen aber einen sehr guten Eindruck. Nahezu optimal lief es für die „großen Kopps“, Manuel und André. Lediglich ein 2:2 gegen den RMC Stein im letzten Spiel des Tages verhinderte die Höchstpunktzahl von zwölf Punkten, Zehn Zähler reichten aber trotzdem zu Platz zwei in der Tabelle. Aktueller Spitzenreiter ist der SV Eberstadt, der beim Parallelspieltag in Waldrems einen Top-Tag erwischt hatte.

Eine gesunde Nervosität herrschte in der sehr gut besuchten Obernfelder Schulturnhalle. Einen Tag vor der Landtagswahl in Niedersachsen hatten es sich auch einige Politiker nicht nehmen lassen, den Kopps einen Besuch abzustatten. Die beiden Eichsfelder Gespanne ließen sich davon in ihrer Konzentration nicht stören, schließlich ging es gleich im zweiten Spiel des Tages gegeneinander. Vorsichtiges „Beschnuppern“ war in den ersten Minuten angesagt. „Habt ihr erwartet, dass die hier ein Offensivfeuerwerk abbrennen. Dafür kennen die sich doch viel zu gut“, analysierte ein Zuschauer. Er sollte recht behalten, denn erst in der zweiten Hälfte fielen die Tore, die zum 3:1-Erfolg von André und Manuel, den noch routinierteren Kopps führten. 

„Beim Fußball würde man bei einem solchen Ergebnis zur Halbzeit sagen, es war ein 0:0 der besseren Sorte“, meinte dann auch Hallensprecher Berthold Kopp. Bei ihm schlugen zwei Herzen in der Brust, denn seine Söhne Manuel und Julian spielten in unterschiedlichen Mannschaften. Ihm wäre ein Unentschieden am Ende wahrscheinlich gar nicht so unrecht gewesen. Alles andere als ein leichter Gang war für die „kleinen Kopps“ auch das zweite Spiel gegen den RMC Stein, mit dem starken Bruderpaar Bernd und Gerhard Mlady. Die beiden Obernfelder hielten sehr gut mit, erarbeiteten sich einige Möglichkeiten, hatten aber Pech. Drei Treffer von Bernd Mlady bedeuteten einen deutlichen 0:3-Rückstand für die Kopps, die auch im zweiten Abschnitt nicht richtig ins Spiel kamen, am Ende mit 1:6 das Nachsehen hatten.

Viel besser lief es dagegen für Manuel und André Kopp in ihrem zweiten Match gegen den letztjährigen Deutschen Vizemeister vom SV Ehrenberg. Rico Rademann und Mike Schroeter erwiesen sich zwar als zähe Brocken, doch drei Treffer von André Kopp, bei einem Gegentreffer von Rademann, reichten wiederum zu einem 3:1-Erfolg.

Manuel und André waren es auch, die den höchsten Tagessieg landeten. Mit 10:2 bezwang Obernfeld I den KSC Leipzig. Zu stark erwies sich der Deutsche Vizemeister 2012, der SV Ehrenberg, für Julian und Raphael Kopp vom SV Obernfeld II. Mit 3:7 hatten sie das Nachsehen.
Am Ende waren beide Obernfelder Teams sehr zufrieden mit dem Ausgang des Turnieres. „Man muss immer berücksichtigen, dass es der erste Spieltag war. Da agieren fast alle Mannschaften noch sehr verhalten“, meinte Manuel Kopp.

Doch dafür hinterließen die Klassenneulinge aus dem Eichsfeld einen sehr stabilen Eindruck. Gerade im Spiel gegen den KSC Leipzig, als sie nach einem 2:3-Rückstand und ein paar kritischen Schiedsrichterentscheidungen die Partie doch noch drehten und mit 6:3 gewannen. „Es ist zwar schön, wenn man gegen eine Spitzenmannschaft gewinnt, aber letztlich zählen die Erfolge gegen direkte Konkurrenten“, erläuterte Manuel Kopp.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige