Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Schießen: Gerblingeröderin mit Top-Leistung

Eva Nörthemann schockt Konkurrenz Schießen: Gerblingeröderin mit Top-Leistung

Am Olympiastützpunkt in Hannover hinterließ Eva Nörthemann vom SV Gerblingerode bei der Saisoneröffnung der Sportschützen auf Landesebene einen starken Eindruck und glänzte mit einer Topleistung.

Voriger Artikel
Tischtennis-Bezirksoberliga: TSV Seulingen muss zum FC Weser
Nächster Artikel
Sportbuzzer: Profis treffen Amateure

Trumpft mit einer Top-Leistung zum Saisonstart auf: Die Gerblingeröderin Eva Nörthemann.

Quelle: EF

Eichsfeld. Der sogenannte Frühjahrspokal wurde hier schon zum 20. Mal ausgetragen und ist der erste Gradmesser der Kaderschützen des NSSV.

Nörthemann gewann den Cup in der weiblichen Schülerwertung mit 194 Ring von 200 möglichen im Stehendanschlag und schockte die komplette Konkurrenz. Nur Malena Meyer von der SG Altenhagen hielt mit 187 Ring Kontakt und kam auf den zweiten Platz.

Auch im Dreistellungskampf kam Eva mit insgesamt 569 Ringen auf das Treppchen und wurde Zweite. Im Luftgewehr-40-Schuss-Programm der Juniorinnen wurde Desiree Degenhard SV Rüdershausen mit guten 388 Ringen Zweite und bei der männlichen Jugendwertung kam im selben Wettkampf-Programm Simon Kötz von der SB Nesselröden auf den dritten Platz.

Somit können die Schützen aus den KSV Südharz  vollauf zufrieden sein, denn auch Lea Liebau von der SG Bad Sachsa gelang es in der weiblichen Schülerwertung mit 186 Ring der Sprung aufs Siegertreppchen. Sie wurde Dritte.

Riesig groß war die Freude natürlich bei Eva Nörthemann, denn die Gerblingeröderin schaffte zum ersten Mal eine so gute Platzierung auf Landesebene.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.11.2017 - 17:23 Uhr

Im Verfolgerduell der Fußball-Oberliga der Frauen hat Sparta Göttingen einen knappen Erfolg gegen den PSV Grün-Weiß Hildesheim gefeiert. Am Ende einer intensiven und spannenden Partie stand ein 3:2 (2:0)-Erfolg für das Team von Phillip Portwich. Nach sechzig Sekunden lag der Ball zum ersten Mal im Tor.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen