Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Schüttler und Kamper dominieren

Mehrkampfmeisterschaften Schüttler und Kamper dominieren

Bei den Bezirks-Mehrkampfmeisterschaften in Clausthal-Zellerfeld haben die Waspo 08 und der ASC 46 Medaillen gesammelt.

Die Jungs der Jahrgänge 1998 und 1999 sowie die Mädchen des Jahrgangs 1999 sammelten dabei Erfahrungen im neuen schwimmerischen Mehrkampf, der aus dem Strecken 400 m Freistil, 200 m Lagen sowie je 50 m Beine, 100 m und 200 m in einer Schwimmart nach Wahl besteht.

Fest in der Hand der Waspo-Schwimmerinnen war der Jugendmehrkampf der Mädchen. Im Jahrgang 2001 siegte Melina Schüttler, im Jahrgang 2000 Clara Kamper. Schüttler sicherte sich dabei die Goldmedaille erst im letzten Rennen über 50 m Kraulbeine. Sechste Plätze erkämpften sich Bernadette Dornieden (Jahrgang 01) und Lina-Katharina Kornmüller (00). Bei den Jungs verfehlte Kevin Fuhrmann (01) mit Platz vier das Treppchen nur knapp.

Auch im schwimmerischen Mehrkampf punkteten die Waspo-Schwimmer. Bei den Jungen des Jahrgangs 1998 gewann Rico Paul mit 20 Punkten Vorsprung vor Philip Krumbach die Goldmedaille in der Kraul-Wertung, in der Wertung über 400 m Freistil und 200 m Lagen sicherte sich Krumbach mit 30 Punkten Vorsprung vor Paul die Silbermedaille. Im Jahrgang 1999 wurde Felix Staats Vierter in der Kraulwertung und Siebter über die beiden Mittelstrecken. Bei den Mädchen siegte Alke Heise in der Kraulwertung mit 200 Punkten Vorsprung vor Beret Höpfner, Myriam Wadsack eroberte in der Rückenwertung Platz vier vor Line Kamlot, und Annika Blum schwamm in der Brustwertung auf den fünften Rang. In der Wertung 400 m Freistil und 200 m Lagen holte Heise Silber mit zwei Punkten Vorsprung auf Höpfner auf dem Bronzerang.

Für den ASC siegte Phillis Michelle Range (99) im Schwimmerischen Mehrkampf in der Kategorie Brust mit 1094 Punkten. Im Jugendmehrkampf gewann Max Henrik Wüllner (01) mit 622 Punkten die Silbermedaille. Eine weitere Silbermedaille ging an Caroline Altmann (99) mit 899 Punkten im Schwimmerischen Mehrkampf, Kategorie Rücken.

Henry Leon Böttcher (98) belegte mit 411 Punkten den fünften Platz im Mehrkampf Kategorie Brust. Max Henrik Wüllner gewann im Jugendmehrkampf der Jahrgänge 2000 bis 2001 mit 622 Punkten die Silbermedaille, Madeleine Schuster (01) belegte mit 671 Punkten den zwölften Platz, Annie Nathalie Timm folgte ihr auf dem 14. Platz mit 616 Punkten vor Charlotte Sophie Klages mit 614 Punkten auf Rang 15. Fynn Lennart Krüger (00) belegte mit 294 Punkten den 13. Platz. Mareike Kalbreyer (00) lag mit 605 Punkten auf dem 13. Platz einen Rang vor Parmis Shirani, die in der Endabrechnung auf 458 Punkte kam.

oh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.11.2017 - 17:59 Uhr

Ich habe nicht zugesagt, um den Job nur vier Monate zu machen, sagt Jan-Philipp Brömsen im Tageblatt-Interview über seine neue Aufgabe als Trainer des Fußball-Oberligisten SVG Göttingen. Viel Zeit zum Reden habe man aktuell nicht, das können wir im Winter machen, sagt der Coach.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen