Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenfest beim Lokalderby der C-Jugend

Jugendhandball-Landesliga Schützenfest beim Lokalderby der C-Jugend

Dank toller Leistungssteigerung nach der Pause landete die A-Jugend der HG Rosdorf-Grone in der Handball-Landesliga einen 45:24-Kantersieg gegen Schöningen. Im torreichen Lokalderby der C-Jugend trennten sich HG und MTV Geismar 37:37. Dagegen gingen die C-Mädchen der HG im Heimspiel gegen Peine mit 15:34 sang- und klanglos unter.

Voriger Artikel
Ungeahnter Höhenflug der Darter von Herta 06
Nächster Artikel
Nachwuchsasse wecken Hoffnung für Hannover

Überragender Torjäger: Im C-Jugend-Derby gegen den MTV Geismar markierte Colin Pilz elf Treffer für die HG Rosdorf-Grone.

Quelle: Theodoro da Silva

Männliche A-Jugend:

HG Rosdorf-Grone – HSG Schöningen 45:24 (19:13). Gegen den Tabellenvorletzten stand die HG-Verteidigung um Torwart Yngvi Uhde von Beginn an hervorragend. Eine vorzeitige Entscheidung in der ersten Hälfte blieb nur wegen einer schwachen Chancenverwertung aus. Nach deutlicher Halbzeitansprache steigerte sich die HG enorm und nutzte ihre durch Tempogegenstöße und Ballstafetten erarbeiteten Torchancen konsequenter, sodass der Heimsieg letztlich auch in der Höhe in Ordnung ging. – Tore HG: Ruck (10), Quanz (6), Bürmann (5), Wenderoth (5), Schmidt (4), Herthum (4), Meyer (3), Scherer (3), Molzahn (3), Mündemann (2).

TSV Adelebsen – MTV Seesen 32:33 (13:16). – Nach dem Drei-Tore-Rückstand zur Halbzeit kämpfte sich der TSV wieder heran, musste sich aber dennoch knapp geschlagen geben. – Tore TSV: Eberwien (9), N. Fiege (8), Daube (7), Bertram (3), Fromm (3), J. Fiege (1), Ibrom (1)

Männliche C-Jugend:

HG Rosdorf-Grone – MTV Geismar 37:37 (20:20). Von der ersten Minute an fielen Tore wie am Fließband, weil beide Mannschaften nahezu komplett auf Abwehrarbeit verzichteten. Die HG setzte sich beim 6:4 erstmals ein wenig ab, doch der MTV nutzte eine Zeitstrafe des Gastgebers zu einem 4:0-Lauf. Nach der 12:10-Führung für den MTV schaffte kein Team mehr ein Zwei-Tore-Vorsprung.

Auch die zweite Hälfte war von ständigen Führungswechseln geprägt. Zwar lag die HG kurz vor Schluss 36:35 in Front, doch der MTV setzte den Gastgeber durch zwei Treffer in Folge gehörig unter Druck. Mit dem Ausgleichstreffer 30 Sekunden vor Ende stellte die HG aber das leistungsgerechte Unentschieden sicher. – Tore HG: Pilz (11), Burgdorf (9), Donth (9), Ziebarth (5), Fay (2), Berisha (1). MTV: Riesen (10), Möller (9), Teune (7), Nörtemann (6), Küstner (3), Kupsch (2).

Weibliche C-Jugend: HG Rosdorf-Grone – MTV Jahn Peine 15:34 (6:17). Obwohl die HG gegen den Tabellenvierten den besseren Start erwischte und mit 4:2 in Front ging, wurde die spielerische Überlegenheit des MTV in der Folge schnell deutlich. Nach der Pause konnte die HG den Halbzeit-Rückstand von elf Toren zwar lange Zeit halten, die hohe Heimniederlage aber nicht abwenden. – Tore HG: Hardege (3), Kruse (3), Barchfeld (1), Wurps (1), Sobotta (1), Hummerich (5), Frenzel (1).

Von Timo Holloway

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen