Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Schwere Aufgabe für ASC 46

Volleyball-Regionalliga Schwere Aufgabe für ASC 46

Wieder einmal Probleme mit der Aufstellung hat Peter König, Trainer des Volleyball-Regionalligisten ASC 46 Göttingen: Im Idealfall stehen dem Coach am Sonntag um 16 Uhr im Heimspiel in der THG-Halle gegen Grün-Weiß Vallstedt neun Akteure zur Verfügung.

Voriger Artikel
Zwei Auswärtsspiele für den TV Bilshausen
Nächster Artikel
BG-Geschäftsführer: „Für uns sind alle Spiele entscheidend“

Sein Einsatz steht auf der Kippe: Tobias Harms (Mitte) fehlt möglicherweise berufsbedingt.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Hinter dem Einsatz von Tobias Harms steht allerdings berufsbedingt ein Fragezeichen. „Von Woche zu Woche müssen wir uns neu finden, die Stammformation sieht an jedem Spieltag anders aus“, sagt König. „Daher starten wir auch stets verhalten ins Match, es gibt nicht die Sicherheit, die uns letztes Jahr ausgezeichnet hat.“

Der Tabellenzweite Vallstedt verfügt über einen ausgeglichenen Kader mit zwölf Spielern. „Man darf sie nicht ins Laufen kommen lassen“, sagt der ehemalige ASC-Trainer Matthias Polkähn, der in der vergangenen Saison mit dem DJK Northeim noch in der Oberliga gegen Vallstedt gespielt hat. „Wenn die in Fahrt kommen, ist es schwer, sie zu bremsen“, fügt er hinzu.

Während Vallstedt auf einer Euphoriewelle schwimmt, rangieren die Königsblauen auf dem neunten Platz – zuletzt wurde daheim Wolfenbüttel bezwungen, auswärts gab es eine 1:3-Niederlage in Braunschweig. „Ein Heimsieg gegen den starken Tabellenzweiten wäre ein richtig fettes Ausrufezeichen im Abstiegskampf“, sagt König.

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen