Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schwimmen: Starke Waspo-Auftritte in der Landesliga

Damen Dritte Schwimmen: Starke Waspo-Auftritte in der Landesliga

Erfolgreicher als erwartet haben die Schwimmerinnen und Schwimmer der Waspo 08 den Landesliga-Wettkampf im Wasserparadies Hildesheim absolviert. Die Göttinger Damen erkämpften sich die Bronzemedaille und verpassten nur knapp das Aufstiegsturnier in die 2. Bundesliga Nord. Das junge Herrenteam sicherte sich mit einem starken Endspurt den vierten Platz.

Voriger Artikel
Anna-Marleen Wolf gewinnt zwei Leichtathletik-Titel
Nächster Artikel
Schießen: Alexander Bederke jetzt 1. Luftgewehr-Bundesliga
Quelle: SPF (Symbolfoto)

Göttingen. Besonders beeindruckend war die Leistungssteigerung bei den Wasporanerinnen, die im vergangenen Jahr noch gegen den Abstieg kämpften und als Achte nur knapp in der Liga blieben. Diesmal war bereits nach dem ersten Viertel der Wettkämpfe klar, dass sie die Chancen auf einen Medaillenrang haben würden. Entsprechend motiviert bestritten sie den Rest der insgesamt 32 Rennen und wurden belohnt. Auch das Männerteam holte alles aus sich heraus und steigerte sich gegenüber dem Vorjahr um einen Platz.

Bei den Damen gingen die meisten Punkte an Phillis Michelle Range (2925) und Lena Blum (2838), die beide auch die höchsten Einzelpunktzahlen schafften: Range mit 35,74 Sekunden über 50 m Brust (609) und Blum mit 2:15,51 Minuten über 200 m Freistil (608). Zudem blieb sie in 9:54,80 erstmals über 800 m Freistil unter zehn Minuten (573 Punkte). Mit fünf Bestzeiten bei fünf Starts glänzte Alke Heise, die 2688 Punkte beisteuerte. Ebenfalls auf die maximal möglichen fünf Einsätze kamen Annika Teuber (2621) und Beret Höpfner (2450). Viermal ins Becken sprang die Jüngste im Team, Clara Kamper (1793). 1564 Punkte holte bei drei Starts Sophie Krumbach.

Als fleißigster Punktesammler mit 3618 Punkten erwies sich einmal mehr Marcel  Jerzyk, der mit 15:32,37 über 1500 m Freistil und 825 Punkten auch die höchste Einzelpunktzahl der Wasporaner erreichte. Sören Beuermann (2869) erschwamm mit 2:32,13 über 200 m Brust seine höchste Einzelpunktzahl (588).  Tim Grüne kam in fünf Einsätzen auf 2936 Punkte. Bei vier Starts holte Sebastian Kamlot 1918, Lukas Freund 1968 Punkte. In drei Einsätzen komplettierten Alexander Kornmüller (1795) und Rico Paul (1488), bei zwei Starts Philip Krumbach das gute Ergebnis des Göttinger Herrenteams.

eb/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schwimmen: Siebenmal Gold für Julia Sophie Steinmetz

Beim 18. Neujahrsschwimmfest um den VW-Dörge-Cup hat für Waspo 08 vor allem Julia Sophie Steinmetz (Jahrgang 02) auf sich aufmerksam gemacht. In Northeim holte sie sieben Siege und einmal Silber und schwamm dabei acht neue Bestzeiten.

mehr
Landesmeisterschaften im Schwimmen: Dreimal Gold für Waspo 08

Drei Titel, fünf Vizemeisterschaften und elf Bronzemedaillen haben sich Schwimmer von Waspo 08 bei den Landesmeisterschaften über die langen Strecken im Osnabrücker Nettebad gesichert. 19 Vertreter des Göttinger Klubs hatten sich für die Titelkämpfe qualifiziert – acht mehr als im vergangen Jahr.

mehr
Schwimm-Bezirksmeisterschaft: Waspo stark, neun Medaillen für ASC

Zum Start ins Wettkampfjahr haben die Schwimmer von Waspo 08 bei den Bezirksmeisterschaften über die langen Strecken in Salzgitter-Lebenstedt regelrecht Medaillen abgeräumt. Zwar fehlte Seriensieger Marcel Jerzyk, doch auch ohne ihn reichte es zu 45 Medaillen, davon 13-mal Gold. Die Schwimmer des ASC 46 holten drei Titel, zwei Silber- und vier Bronzemedaillen.

mehr
Mehr zum Artikel
97 Goldmedaillen

So erfolgreich wie nie zuvor trumpften die Schwimmer der Waspo 08 bei den Bezirksmeisterschaften auf. Im Braunschweiger Heidbergbad holten die Göttinger, die mit 43 Startern nach Gastgeber SSG Braunschweig die zweitstärkste Mannschaft stellten, 18 Medaillen in der offenen Klasse (davon sechs Meistertitel) und 139 in den Jahrgangs- und Altersklassen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 19:04 Uhr

125 Spiele, 510 Kinder und Jugendliche und 524 Tore: Der JFV West Göttingen hat erstmals Turniere für alle aktiv spielenden Jahrgänge des Vereins ausgerichtet - mit Erfolg. Die Organisatoren sprechen von einer "grandiosen Atmosphäre". Neben den sechs Turniersiegern wurden die A-Junioren des JFV ausgezeichnet - sie waren das beste regionale Team beim Sparkasse & VGH-Cup gewesen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen