Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Schwimmen wird teurer

Sportausschuss Schwimmen wird teurer

Die Mitglieder in den Schwimmabteilungen der Waspo 08 und des ASC 46 müssen sich wahrscheinlich auf höhere Mitgliedsbeiträge einstellen. Im Sportausschuss des Rates der Stadt Göttingen legte die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) den Plan zur Erhöhung der Eintrittspreise im Badeparadies Eiswiese zum 1. Januar 2013 vor, der der GoeSF-Aufsichtsrat im Anschluss zustimmte.

Voriger Artikel
Adelebser A-Mädchen gewinnen Derby bei HG
Nächster Artikel
Burgenteam erwartet Gegner auf Augenhöhe
Quelle: Theodoro da Silva (Symbolbild)

Göttingen . Somit erhöhen sich die Eintrittspreise für Trainingsgruppen durchschnittlich um fünf Prozent, für Schulgruppen um drei Prozent. Die Einzeltarife steigen im Schnitt für Schwimmer um neun Prozent, für Saunagänger um sieben Prozent. „Die letzte Erhöhung ist zum 1. Januar 2009 eingetreten. In den letzten vier Jahren haben wir erhebliche Kostensteigerungen zu verzeichnen, was Elektrizität, Gas und auch Dienstleistungen betrifft. Die Preise sind moderat erhöht. Wir bleiben weiter ein günstiges Bad“, sagte GoeSF-Geschäftsführer Alexander Frey.

Für den Vortrag, der erst auf Antrag in den öffentlichen Teil aufgenommen worden war, erhielt Frey fraktionsübergreifend Zustimmung. Die Fraktionen nannten die Tarife sowie die beibehaltene Entgeltstruktur „nachvollziehbar „und „familienfreundlich“.

Statt 3,20 Euro (ermäßigt 1,90 Euro) kostet der Ein-Stunden-Tarif ab Januar 3,50 Euro (2 Euro) – im Guten-Morgen- und Mondscheintarif kann zu diesem Preis 1,5 Stunden lang geschwommen werden. Der Zwei-Stunden-Tarif erhöht sich um 50 Cent auf 5,70 Euro. Kinder bis sechs Jahre zahlen weiterhin keinen Eintritt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwimmen

24 Medaillen, davon sechs goldene durch Kevin Fuhrmann, Fynn Kunze und Clara Kamper, holte der Schwimm-Nachwuchs der Waspo 08 bei den Landeskurzbahn-Meisterschaften in Goslar. 475 Aktive der Jahrgänge 2000-2002 (Mädchen) und 1999 – 2002 (Jungen) aus 92 niedersächsischen Vereine waren an den Start gegangen. Als einziger Schwimmer des ASC 46 kam Max Henrik Wüllner aufs Podest. Er gewann Bronze über 200 Meter Rücken.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 12:19 Uhr

Die Teams für die Endrunde des Leinecups der SG Niedernjesa in Rosdorf stehen fest. Die Endrunde beginnt am Sonntag um 14 Uhr in der Sporthalle am Siedlungsweg. Das Endspiel wird gegen 17.30 Uhr ausgetragen, anschließend folgt die Siegerehrung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen