Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Seriensieger Rehazentrum Junge triumphiert erneut
Sportbuzzer Sportmix Regional Seriensieger Rehazentrum Junge triumphiert erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 13.03.2018
GT Allstars gegen EBR Rockets (weiß) beim Company-Cup in Göttingen. Quelle: Helge Schneemann
Göttingen

„Das ist einfach ein tolles Event. Der Spaß steht absolut im Vordergrund, aber natürlich freuen wir uns auch, dass wir jetzt schon zum dritten Mal in Folge gewinnen konnten“, sagte Sebastian Junge. Das Rehazentrum stellte die mit Abstand athletischste Mannschaft und hatte in Erstliga-Guard Francis Donders die überragende Spielerin des Turniers in seinen Reihen. Das erkannte auch Julian Süsemilch von den Veilchen Supporters an. „Glückwunsch. Das beste Team hat gewonnen. Ich bin dennoch begeistert von unserem super kleinen Team. Wieder das Finale zu erreichen, das hatten wir nicht erwartet.“

20 Firmen-Mannschaften spielten den Company Cup im Basketballzentrum der BG Göttingen aus. Auf zwei Spielfeldern ging es am Sonntagmorgen ab 10 Uhr hoch her. Die BG-Profis hatten jeweils das Coaching der Mannschaften übernommen. Im Finale setzte sich somit BG-Neuzugang William Buford mit seinem Rehazentrum-Team gegen die von Joanic Grüttner Bacoul gecoachten Veilchen Supporters durch.

Ein ganz besonderer Tag war der Company Cup allerdings für Sophie Rebmann. Ihr Freund Bastian Schray hatte sie und sich für das Team der GT-Allstars angemeldet. Rebmann ist ein riesiger Fan von Michael Stockton, der das Tageblatt-Team coachte. Dafür nahmen die beide eine knapp 500 Kilometer lange Anreise auf sich, denn Rebmann und Schray kommen aus Ludwigsburg. Um 4 Uhr morgens hatten sich die beiden auf den Weg in die Unistadt gemacht.

20 Firmenmannschaften spielen im Basketballzentrum der BG Göttingen

„Ich bin wie Michael Stockton 2013 nach Ludwigsburg gekommen. Ich mag seine Art zu spielen. Den unbändigen Willen und immer Vollgas zu geben. Ich hab’ ihn nach Spielen immer wieder angesprochen und so lernten wir uns dann kennen und sprachen miteinander. Auch abseits des Courts ist er ein enorm freundlicher und fröhlicher Mensch. Ihm hier wieder einmal sehr nah zu sein und sogar von ihm gecoacht zu werden, ist der absolute Wahnsinn“, sagte Rebmann strahlend. Und auch Schray war glücklich, dass er seiner Freundin eine so große Freude machen konnte: „Es ist schon klasse, dass das gepasst hat. Das Turnier ist einmalig und hat echt Spaß gemacht. Das Basketballzentrum ist super beeindruckend, so etwas wünsche ich mir auch in Ludwigsburg.“ Göttingen ist dem Paar dabei nicht unbekannt. „Wir waren bei der Teampräsentation hier. Ich musste unbedingt sehen, wie Michael Stockton in Göttingen vorgestellt wird“, sagte die 18-Jährige.

Im kleinen Finale setzte sich die Sparkasse mit 24:16 gegen Sartorius I durch. Auch hier gab es eine Art Déjà-vu. Sartorius scheiterte wie im Vorjahr im Halbfinale an den Veilchen Supporters. Axel Rümenap von der Sparkasse war überglücklich. „Platz drei ist super. Bisher war für uns immer nach der Gruppenphase Schluss. Das war ein tolles Turnier mit guten Spielen und vielen tollen Gesprächen.“

Von Mark Bambey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Handball-Oberliga der Frauen - Rosdorf-Grone verschenkt wichtigen Punkt

Am letzten Spieltag in der Handball-Oberliga der Frauen vor der Osterpause entsprach das Remis der HG Rosdorf-Grone gegen den VfL Wolfsburg einer gefühlten Niederlage, wenngleich die HG den letzten Platz verlassen konnte. Ihren zehnten Saisonsieg feierte die HSG Göttingen mit 37:29 gegen die HSG Hannover-Badenstedt II.

11.03.2018

Bei den TV Saarlouis Royals ist den Veilchen Ladies am Wochenende eine dicke Überraschung gelungen: Im Abstiegskampf besiegten die Göttingerinnen die Gastgeber mit 69:57 (31:24). Damit haben sie mit aller Macht nach dem letzten Strohhalm gegriffen und könnten sich nun vielleicht doch in der ersten Liga halten.

11.03.2018

Mit dem fünften und letzten Erstliga-Turnier der Standardformationen ist am Sonnabend in der Braunschweiger VW-Halle die Saison 2017/18 zu Ende gegangen. Dabei wurde in der Bundesliga erstmals nach einem Punktsystem gewertet, dass auch schon bei der Deutschen Meisterschaften und internationalen Wettbewerben zum Zuge kam.

12.03.2018