Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Seulinger auf Reisen

Tischtennis-Bezirksliga Seulinger auf Reisen

An fremden Spieltischen muss Tischtennis-Bezirksligist TSV Seulingen seine beiden letzten Herbstspiele bestreiten. Die Reisen gehen zum Spitzenreiter TTG Einbeck und zum Tabellenachten  TTC Hattorf.

Voriger Artikel
SG Rhume beendet Herbstserie auswärts
Nächster Artikel
Gieboldehäuser gewinnen 62:52
Quelle: dpa (Symbolbild)

Seulingen. TTG Einbeck – TSV Seulingen (Sonnabend, 15 Uhr). Die noch ungeschlagenen Gastgeber wollen mit einem Sieg die Halbzeitmeisterschaft einfahren. Die Chancen dafür sind gut, zumal man mit Spitzenakteur Christopher Hahn den besten Spieler der Liga besitzt. Der TTG-Topakteur hat bislang alle Einzel gewonnen und rangiert mit einer lupenreinen 16:0-Einzelausbeute an der ersten Position. Zudem versteht der ebenfalls im Oberhaus angesiedelte Maximilian Bauer sein Handwerk bestens: 9:5-Siege sprechen eine recht deutliche Sprache.

Gefordert werden die Seulinger auch in der mittleren Etage: Hier wartet auf die zwei TSVer Ottmar Rink und Thorsten Schwarze der erfolgreiche TTG-Akteur Florian Tiller mit seiner 11:2-Einzelausbeute. Dennoch möchte der Außenseiter aus Seulingen nicht die Rolle des braven Punktelieferanten spielen.

TTC Grün-Weiß Hattorf – TSV Seulingen (Sonntag, 9.30 Uhr). Beide Clubs haben es auf die beiden Zähler abgesehen: Die Harzer könnten bei einem Sieg vor der Pause noch einen Nichtabstiegsplatz erringen, und die Seulinger würden bei einem Erfolg ihre Ausgangsbasis für die Rückrunde deutlich  verbessern.

Die Weichen für den anvisierten Sieg könnten die beiden TSV-Spizenakteure Reinhard Wucherpfennig und Ralf Freckmann stellen: Mit ihrer gemeinsamen 19:7-Einzelbilanz sind sie nämlich in Hattorf favorisiert. Ihre zwei TTC-Rivalen, Sven Peters und Lutz Peters, haben nämlich nur 9:17-Siege vorzuweisen.

Auf den unteren vier Rängen befinden sich die Akteure der beiden Kontrahenten fast auf Augenhöhe. Allerdings: Im Unterhaus hat der Seulinger Jonas Barwich mit seinen 11:3-Erfolgen die Nase vorn. Des Weiteren würde der TSV bei einer positiven Ausbeute der Eingangsdoppel einen Riesenschritt in Richtung Sieg machen.

ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tischtennis-Bezirksoberliga

Als frisch gekürter Etappensieger der Tischtennis-Bezirksoberliga bestreitet die SG Rhume ihr letztes Herbstmatch bei der zweiten Garnitur des MTV Wolfenbüttel. Auftakt ist am Sonnabend um 16 Uhr.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen