Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
„Sich dreimal vorn zu platzieren, ist eine Herausforderung“

Tageblatt-Interview „Sich dreimal vorn zu platzieren, ist eine Herausforderung“

Holger Wulschner hat die Chance, mit einem dritten Sieg im Großen Preis von Nörten-Hardenberg, die Goldene Peitsche für immer in seinen Trophäenschrank auf dem Gut Groß Viegeln (bei Rostock) zu stellen. Der 45-Jährige sprach mit dem Göttinger Tageblatt über das Burgturnier, seine Motivation und sein Pferd Clausen.

Voriger Artikel
Mingerode gewinnt Derby
Nächster Artikel
Nesselröden will Haut noch retten

Titelverteidiger: Holger Wulschner mit Goldener Peitsche.

Quelle: SPF

Tageblatt: Herr Wulschner, 2008 haben Sie zum zweiten Mal den Großen Preis von Nörten-Hardenberg gewonnen. Wie haben Sie dieses Erlebnis in Erinnerung?

Holger Wulschner: Für mich ist das Hardenberg Burgtunier immer eine besondere Veranstaltung. Ich freue mich, dort reiten zu dürfen und ich mag das familiäre Ambiente. Und dann ganz vorne zu stehen, ist natürlich ein tolles Gefühl.

Wenn Sie die Goldene Peitsche noch einmal gewinnen, dürfen Sie sie endgültig behalten. Das hat bisher nur Reitsportlegende Hans-Günter Winkler geschafft. Ein sportliches Ziel, das Sie sich gesetzt haben?

Absolut! Jedes Jahr starten die besten Reiter in Nörten. Viele prominente Sportler haben den Großen Preis gewonnen, aber sich dreimal vorn zu postieren, ist schon eine Herausforderung. Bisher hat es nur Hans-Günter Winkler vollbracht, und für mich ist das Ansporn, es ein drittes Mal zu schaffen.

Was ist für Sie das Besondere am Hardenberg Burgturnier?

Das Ambiente ist einzigartig, die Kulisse vor der Burgruine atemberaubend. Das ganze Drumherum passt bestens zusammen. Und egal, wie die Witterungsbedingungen sind, die Stimmung im Publikum ist immer herausragend. Die Zuschauer fiebern mit und begeistern sich für jeden Reiter. Der Platz hat einen gewissen Hallencharakter und das macht das Turnier zu den Höhepunkten der Grünen Saison.

Werden Sie Ihr Pferd Clausen zum Hardenberg Burgturnier mitbringen?

Wenn ich bei dem Turnier vorn stehen will, sollte ich ihn dabei haben. Er ist sehr ehrgeizig, immer super vorsichtig und hat ein gewaltiges Springvermögen. Manchmal steht ihm sein Ehrgeiz etwas im Wege, aber im Moment muss er viele Turniere laufen. Da wird er vielleicht etwas ruhiger.

Wie sieht Ihre weitere Saisonplanung aus?

Ich werde bei der Deutschen Meisterschaft in Balve starten und hoffe, für Aachen nominiert zu werden. Zu den Highlights in der Saison zählt natürlich auch die Europameisterschaft in Windsor. Wer da für die Mannschaft aufgestellt wird, werden wir sehen. Die Karten werden jetzt neu gemischt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.12.2017 - 17:16 Uhr

Die SVG Göttingen hat auch ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Bei Arminia Hannover unterlag der krisengeplagte Fußball-Oberligist am Sonnabend unglücklich, aber verdient mit 2:4 (1:2). Auch eine rote Karte für den Torhüter der Gastgeber konnte daran nichts ändern. Der Abstieg ist vermutlich kaum noch zu verhindern.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen