Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sieg und Niederlage für Bilshausen

Tischtennis Sieg und Niederlage für Bilshausen

Mit einem 9:5-Sieg zu Hause gegen den Aufsteiger TSV Langenholtensen II und einer 2:9-Auswärtsniederlage beim zweiten Aufsteiger TSV Landolfshausen hat der TV Bilshausen in der Tischtennis-Herren-Bezirksliga seinen Doppelauftritt beendet.

Voriger Artikel
Northeim, der Favoritenschreck der Liga
Nächster Artikel
Doppeleinsatz für Tabellenführer Seulingen

Bilshausens Reimund Strüber fährt mit seinem Team einen Sieg und eine Niederlage ein.

Quelle: VL

Bilshausen. Die in Bestbesetzung angetretenen Bilshäuser trafen vor eigenen Publikum auf einen sehr hartnäckigen Gegner aus dem Northeimer Ortsteil, der auf seine etatmäßige Nummer vier Lüer verzichten musste. Bis auf wenige Ausnahmen waren fast alle Partien sehr hart umkämpft.

Die Hälfte aller Spiele ging in den Entscheidungssatz. Hier hatten die Gastgeber viermal die Nase vorn, dreimal die Gäste. In den allesamt knappen Eingangsdoppelpartien gingen die Langenholtener mit 2:1 in Front. Bis zum 5:5-Ausgleich schwankte das Match hin und her, ehe die Bilshäuser mit vier Einzelsiegen in Serie dann doch schnell dem Spiel eine Ende bereiteten. – Punkte TV Bilshausen: Behrendt/Hillebrecht (1), Hinz (1), Agte (1), Reuse (2), Behrendt (2), Hillebrecht (2).

Landolfshausen ist zu stark

Auch in Landolfshausen konnte der TVB in Bestbesetzung antreten, während beim Gastgeberteam Ersatzmann Wienecke aus der zweiten Mannschaft den an Nummer drei gesetzten Adrian Schulze vertrat. Daraus konnte das Sextett um Mannschaftskapitän Reimund Strüber aber kein Kapital schlagen. Zu stark präsentiert sich der Neuling zu Saisonbeginn.

Weiterhin zeigen die Bilshäuser Probleme in den Doppelspielen. Nur ein Sieg aus bisher neun Partien spricht eine deutliche Sprache. Zwar waren in Landolfshausen die Eingangsdoppel hart umkämpft, trotzdem lagen die Eichsfelder danach schnell mit 0:3 hinten. Nach drei weiteren Niederlagen für Hinz und Agte im oberen sowie für Behrendt im mittleren Paarkreuz konnte Reuse gegen Windolph den ersten Zähler für die Eichsfelder zum 1:6-Zwischenstand holen. Für den zweiten Punkt sorgte Hillebrecht in der unteren Etage durch einen Viersatz-Erfolg über Wienecke.

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen