Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Situation akzeptieren

Kommentar Situation akzeptieren

Voriger Artikel
Sportfunktionäre registrieren „gewisse Lähmung“
Nächster Artikel
Lagos Galaz beschert MTV Heimsieg

Von Kathrin Lienig

Die Ganztagsschule ist ein Thema: Viele wollen sie, andere müssen sich für sie interessieren. Weder die Schulen noch die Vereine können so weitermachen wie bisher. Ein Patentrezept, das allen einen Nutzen bringt, ist noch nicht gefunden.

Es hat den Anschein, dass die Schulen einen Schritt weiter sind als die Vereine. Sie haben Geld für Übungsleiter im Nachmittagsangebot, haben ein Vorgriffsrecht auf die Sportstätten und die personelle Ausstattung, diese neuen Aufgaben anzugehen. Und sie müssen sich einfach mit der neuen Situation arrangieren. Das sollten aber auch die Vereine: Ihnen könnte in Zukunft der Nachwuchs ausgehen, wenn immer mehr Kinder ihr Sportpensum schon in der Schule absolviert haben. Nicht alle sind so motiviert, noch weitere Trainingseinheiten dranzuhängen. Motivation kann gesteigert werden durch Identifikation mit einem Verein. Der Grundstein dafür wird dann zukünftig von den Übungsleitern im Ganztagsangebot gelegt.

Vereine, die es versäumen, rechtzeitig Weichen zu stellen, könnten anschließend in leeren Hallen stehen. Ihnen würde die Basis für eine breitgefächerte Arbeit entzogen. Hier muss gegengesteuert werden. Und das kann für die Vereinsvertreter nur bedeuten, sich auf die neue Situation einzulassen, mutig und risikofreudig zu sein. Unterstützung bietet die neu geschaffene Koordinierungsstelle. Niemand sollte sich scheuen, die angebotene Hilfe auch tatsächlich anzunehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ganztagsprojekte

Kinderturnen, Fußballtraining, Ballettstunden oder Basketball-Übungseinheiten – viele Schüler haben „ihren“ Sport bislang nachmittags fest eingeplant im Terminkalender. Mit der Schaffung von immer mehr Ganztagsschulen in Stadt und Landkreis ist nicht nur die Freizeitplanung der Nachwuchssportler durcheinander geraten, auch die Vereine müssen ihre Situation überdenken, sich neu orientieren.

mehr
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen