Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Sørensen: „Hier sind die besten Teams Europas“

Kanupolo Sørensen: „Hier sind die besten Teams Europas“

40 Kanupolo-Teams aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden kämpften im Freibad am Brauweg beim 21. Saisoneröffnungsturnier des Göttinger Paddler-Clubs (GPC) um den Niedersachsen-Cup. Ihn gewannen diesmal die Herren des Deventer KV in der Leistungsklasse (LK) I, des Teams Kopenhagen in der LK II, die Damen des KC Wetter und die Schüler des Meidericher KC. 

Voriger Artikel
Kunstvolle Küren, Kopfarbeit und Kameradschaft
Nächster Artikel
Klassenerhalt gesichert

Hat den Ball sicher im Griff: Nationalspielerin Tonie Lenz im Spiel ihres GPC gegen die KG List.

Quelle: Theodoro da Silva

Das Wasser spritzt zur Seite, Paul Brummer hat nur den Ball im Visier. Mit verbissenem Blick und kräftigen Zügen paddelt er Richtung Beckenmitte, wohin der Schiedsrichter quasi zum Anstoß des Spiels der Herren um Platz drei das kleine gelbe Spielgerät geworfen hat. Brummer ist als Erster am Ziel, sein Kontrahent Sekundenbruchteile später. Mit einem Wumms treffen die Boote aufeinander, schieben sich übereinander. Brummer hat den Ball.

Ein bisschen herrscht Mission-Olympic-Stimmung. Einige hundert Meter entfernt geht gerade das Radrennen Tour d'Energie zu Ende, wo Tausende den Fahrern zujubeln, und schräg gegenüber am Kiessee findet eine Ruderregatta statt. 

Im Freibad am Brauweg sind alle großen Wasserbecken mit Kajaks gefüllt. Im 14 Grad kalten Wasser kämpfen die Sportler in ihren Booten um Tore. Peter Sørensen ist begeistert. Der blonde Modellathlet tritt mit dem Team der Nationalmannschaft Dänemarks an. „Wir sind hier zum fünften Mal“, sagt der Kopenhagener, der viermal in der Woche trainiert. „Hier sind die besten Teams aus ganz Europa, es ist ein schöner Ort und das Wetter ist perfekt“, schwärmt er, während sich seine Teamkameraden gerade im Becken mit der Riesenrutsche warmpaddeln.

Schnell, wendig, treffsicher

Der Sport ist komplex. Beim Spiel fünf gegen fünf im 20x40- Meterbecken, wo die Tore – etwa so groß wie beim Eishockey – zwei Meter über der Wasseroberfläche hängen. „Mann muss gut im Boot sein, das Gleichgewicht halten und vor allem schnell und wendig sein“, erklärt Mitorganisator Axel Bauer. Aber auch werfen, passen und fangen sei natürlich ein wesentliches Element. Das klappt bei Tonie Lenz perfekt. Die 20-Jährige hat gerade für Göttingen aus spitzem Winkel das entscheidende Tor zum 4:3 gemacht. Damit sind die Damen Turniersiebter. „Dafür, dass wir im Neuaufbau sind, ist das ganz gut“, sagt die deutsche Nationalspielerin.

Die Herren haben es nach einem 5:2-Sieg im Penaltykrimi gegen den Meidericher KC ins Halbfinale geschafft, wo sie mit 2:3 am KC Nordwest Berlin scheitern. Im letzten Spiel geht es gegen den KC Wetter. In einem Aufeinandertreffen in der Vorrunde hatte man 0:4 verloren. Jetzt gibt es die Revanche. Nachdem Brummer den Ball erkämpft hat, ist das Göttinger Team in der Defensive eingekesselt. Wie beim Handball passen sich die gegnerischen Spieler den Ball im Halbkreis vor dem Tor hin und her. Aber die Verteidigung steht und hält dem Dauerdruck der Anfangsphase stand. Dann der Konter. „Mach's alleine Felix", ruft Trainer Oliver Ohrmann. Felix Schindler dreht sich kurz um, paddelt energisch Richtung Tor, verfolgt von den Gästespielern und trifft zur Führung im Match, das der GPC mit 7:0 gewinnt.

Für die Zuschauer bleibt nur kurz Zeit durchzuatmen. Im Nichtschwimmerbecken sind die GPC-Schüler im Finale. Philipp Isselstein erzielt das 1:0, aber am Ende zieht der Meidericher KC davon und gewinnt 10:7.

Manuel Becker

Ein Video vom Kanupolo-Turnier finden Sie hier .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen