Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Sonderschicht für FC Hertha Hilkerode

Fußball Sonderschicht für FC Hertha Hilkerode

Eine Sonderschicht steht Hertha Hilkerode in der Fußball-Kreisliga bevor: Heute, 15, Mai, geht es gegen Lenglern, am Sonntag, 17. Mai, gegen Dransfeld.

Voriger Artikel
Sommer-Biathlon steigt
Nächster Artikel
Schwere Heimpartie für Tabellenzweiten

Ausgetrickst: Hilkerodes Christoph Conrady (Mitte) gibt Raphael Kopp (rechts) von der SG Rollshausen/Obernfeld das Nachsehen, links beobachtet Jannis Schwedhelm die Situation.

Quelle: Tietzek

Dagegen soll das ebenfalls für Sonntag angesetzte Eichsfeldderby zwischen Eintracht Gieboldehausen und SG Rollshausen/Obernfeld auf Pfingstmontag verschoben werden. FC Hertha Hilkerode – SG Lenglern (Freitag, 18.30 Uhr). Sehr gut drauf ist die SG Lenglern momentan, steht an dritter Stelle. Besonders in der Offensive liegen die Stärken der Heimbüchel-Elf, die mit Fritsch und Rieck zwei gefährliche Spitzen besitzen. „Unser Hauptaugenmerk muss deshalb vor allem auf die Defensive gerichtet sein, und unser Manndeckerduo Fabian Adam und Christoph Conrady wird sicher richtig gefordert werden“, ist Hilkerodes Co-Trainer Frank Hundeshagen überzeugt. Er traut seiner Crew jedoch einen Punktgewinn wie beim 2:2 im Hinspiel zu.

Dransfelder SC – FC Hertha Hilkerode (Sonntag, 15 Uhr). Ein wenig Bedenken haben die Hilkeröder hinsichtlich des Kräfteverschleißes, der sich im Hinblick auf den kleinen Kader noch deutlicher bemerkbar machen wird. „Trotzdem müssen wir alle bis ans Limit gehen, denn das Spiel wird über die Zweikämpfe entschieden“, meint Hundeshagen. Er hofft auf die ordnenden Hände von Stefan Schütz und Markus Conrady im Mittelfeld. Einen Punkt wie im ersten Aufeinandertreffen (1:1) peilen die Hilkeröder auf jeden Fall an.

Sparta Göttingen II – FC Mingerode (Sonntag, 11 Uhr). Zahlreiche Fragezeichen stehen noch hinter der Aufstellung für das Mingeröder Gastspiel beim Schlusslicht. Fest steht, dass André Maur mit einem Außenbandanriss zusehen muss und auf jeden Fall mehrere Akteure aus beruflichen Gründen fehlen werden. Für Betreuer Jürgen Maur steht eins aber auf jeden Fall fest: „Die Elf, die spielt, wird alles geben, um sich beim Letzten nicht zu blamieren, sondern drei wichtige Punkte zum Klassenverbleib zu holen.“

Familienfeier hat Vorrang

Eintracht Gieboldehausen – SG Rollshausen/Obernfeld. Wegen Familienfeierlichkeiten haben beide Vereine die Verlegung der Partie beantragt. Diese soll nun am Pfingstmontag nachgeholt werden.

Von Vicki Schwarze und Michael Bohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
13.12.2017 - 19:22 Uhr

In der Wintersaison ist es das erste große Hallenfußball-Spektakel in der Region und erfährt deshalb regelmäßig große Resonanz. In diesem Jahr wird das Günther-Brosenne-Turnier des TSV Adelebsen zum 28. Mal ausgetragen. Vom 14. bis 17. Dezember kämpfen 16 Teams um den begehrten Wanderpokal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen