Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Sparta will Revanche für ein Unentschieden

Fußball-Bezirksliga Sparta will Revanche für ein Unentschieden

Fast alle Spiele der Fußball-Bezirksliga mit heimischer Beteiligung sind am Wochenende vom Ausfall bedroht. Die Ausnahme ist die Partie zwischen Sparta und dem SC Hainberg, die heute um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Greitweg ausgetragen wird. Die Gastgeber haben dabei an das Hinspiel ungute Erinnerungen.

Voriger Artikel
Spiele der Bezirksoberliga auf der Kippe
Nächster Artikel
Derby steht eindeutig im Blickpunkt

Verdarb Sparta die Siegesfeier auf den Zietenterrassen: Daniel Rust (links), hier im Hinspiel gegen Eray Sen, erzielte für Hainberg in letzter Sekunde den Treffer zum 2:2-Unentschieden.

Quelle: CR

Sparta – SC Hainberg. Es sind nur noch wenige Sekunden zu spielen, Sparta führt 2:1, und SC-Torhüter Deggim hat sein Gehäuse verlassen, um doch noch für den Ausgleich zu sorgen. Spartas Matezki kommt an den Ball, aber vertändelt, anstatt zu schießen, und Hainberg schafft durch Rust doch noch den Ausgleich – ein gefühlter Sieg für den SC, eine gefühlte Pleite für die Rot-Weißen.

„Ich denke schon, dass meine Spieler seitdem gereift sind, aber nur bis zur 75. Minute“, glaubt Coach Heiko Bause, der zusammen mit Esmir Muratovic das Trainerduo am Greitweg bildet. Nun freue sich Bause aber auf das Rückspiel, darauf, „den alten Weggefährten“ und SC-Trainer Oliver Gräbel wiederzusehen. „Die stehen da, wo wir hin wollen“, sagt Bause, der gegen den Zweiten auf den grippekranken Burzinski verzichten muss.

Bovender SV – SV Südharz. Auf 90 Prozent bezifferte BSV-Abteilungsleiter Wolfgang Hungerland gestern die Wahrscheinlichkeit, dass die Partie ausfällt. „Es hat den ganzen Tag gepinkelt, und morgen sieht es auch nicht besser aus.“

„Sieht sehr schlecht aus“

TSV Landolfshausen – FC Auetal. „Im Moment würde ich von einem Ausfall ausgehen“, betonte gestern auch TSV-Coach Ingo Müller, der auf Eschholz, Saueressig und Moritz Jünemann verzichten müsste. „Ansonsten sind alle an Bord.“

GW Elliehausen – FC Grone. Personell gesehen würde der Gastgeber gern spielen, die Platzverhältnisse auf dem Harrenacker lassen eine Partie aber wahrscheinlich nicht zu. „Es sieht sehr schlecht aus, ich kann mir schwer vorstellen, dass es stattfindet“, unterstrich Gelb-Weiß-Trainer Günther Friedrichs gestern.

Die Spiele: Sonnabend, 15 Uhr: Sparta – Hainberg; Sonntag (14 Uhr): Petershütte II – Bad Gandersheim, Wulften – Förste, Bovenden – Südharz, Weser – Weser Gimte, Landolfshausen – Auetal, Bilshausen – Seulingen, Elliehausen – Grone.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen