Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Spitzenreiter BBT ist heiß auf Alba

Jugendbasketball Spitzenreiter BBT ist heiß auf Alba

Auf hochklassigen Nachwuchssport dürfen sich die Göttinger Basketball-Anhänger  am morgigen Sonntag freuen. Als Einstimmung auf das Spitzenspiel der BG-Herren gegen Zweitliga-Konkurrent Karlsruhe um 17 Uhr in der Sparkassen-Arena (siehe Seite 17) stellen sich alle drei Göttinger Jugendbasketball-Teams in heimischer Halle vor.

Voriger Artikel
Burgenteam erwartet Gegner auf Augenhöhe
Nächster Artikel
Für Tuspo beginnen Wochen der Wahrheit

Wild entschlossen: Philipp Sprung (rechts) und die U 19 des BBT Göttingen trauen sich auch gegen Alba Berlin einen Sieg zu.

Quelle: Theodoro das Silva

Göttingen . Den Anfang machen die U-16-Jungen des BBT Göttingen in der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL). Um 11 Uhr müssen sie sich in der FKG-Halle gegen den Deutschen Meister Baskets Paderborn behaupten. Um 13.45 Uhr fordern die U-17-Mädchen des Teams Göttingen in der Hainberg-Halle die Baskets Oberhausen zum Duell in der WNBL. Krönender Abschluss  ist um 15 Uhr in der FKG-Halle das Spitzenspiel der U-19-Bundesliga (NBBL) zwischen  Tabellenführer BBT Göttingen und Verfolger Alba Berlin.

NBBL

BBT – Alba Berlin. In den vergangenen Jahren galt das Duell der Göttinger mit Alba Berlin als fast aussichtsloser Kampf gegen einen übermächtigen Gegner. Doch in dieser Saison sind die Karten neu gemischt. Das Team von Trainer Sebastian Förster ist ungeschlagener Spitzenreiter der Staffel Ost und geht mit breiter Brust in die Partie gegen den Tabellendritten. Die Mannschaft von Alba-Coach Milan Pesic musste sich bislang nur dem Hauptstadt-Rivalen IBBA Berlin beugen, braucht aber einen Sieg, um nicht vom Führungsduo abgehängt zu werden.

Das Match gegen Alba, für das Förster auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann, ist das Kräftemessen zweier unterschiedlicher Systeme. Während Alba mit sechs Spielern über zwei Metern auf die Dominanz unter den Körben baut, setzt das körperlich deutlich unterlegene BBT vor allem auf Schnelligkeit und aggressive Defense. „Die Jungs sind heiß.Wir sind ausgezeichnet vorbereitet und werden über 40 Minuten Gas geben, um den nächsten großen Schritt in Richtung Playoffs zu machen“, verspricht der Göttinger Coach.

JBBL

BBT –  Baskets Paderborn. Gegen den Deutschen meister wollen die Göttinger den dritten Saisonsieg einfahren. „Wir haben zuletzt in Quakenbrück eine sehr gute Leistung gezeigt und wollen diesen Aufwärtstrend fortsetzen“, sagt BBT-Trainer Jakob Papenbrock, wohlwissend, dass Paderborn mit Niklas Kiel und Luis Figge die besten Individualisten der Division in seinen Reihen hat.

WNBL

 Team Göttingen – Baskets Oberhausen. Das Team von Trainer Finn Höncher führt die Staffel mit drei Siegen an und will gegen Oberhausen die Spitzenposition festigen. „Wir haben den vierten Sieg fest im Visier. Wenn wir uns an unsere Vorgaben halten und als Team spielen, werden wir das schaffen“, ist der Coach überzeugt.

lv/mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Basketball-Bezirksklasse

Gewarnt war Basketball-Bezirksklassist TV Germania Gieboldehausen vor dem Heimspiel gegen die neu formierte Mannschaft des ASC 46 Göttingen V. Denn die Gäste hatten in der jüngsten Vergangenheit mit durchaus ansehnlichen Resultaten auf sich aufmerksam gemacht, gewannen unter anderem gegen den VfB Sattenhausen.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 12:19 Uhr

Die Teams für die Endrunde des Leinecups der SG Niedernjesa in Rosdorf stehen fest. Die Endrunde beginnt am Sonntag um 14 Uhr in der Sporthalle am Siedlungsweg. Das Endspiel wird gegen 17.30 Uhr ausgetragen, anschließend folgt die Siegerehrung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen