Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Sport Meets Music“ in ausverkaufter Göttinger Stadthalle
Sportbuzzer Sportmix Regional „Sport Meets Music“ in ausverkaufter Göttinger Stadthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 01.05.2018
Der Ticketverkauf für die Benefiz-Gala „Sport Meets Music“ in der Göttinger Stadthalle erlöst 10 000 Euro. Quelle: Heller
Göttingen

Tosender Applaus, fast 300 Mitwirkende und eine überwältigende Stimmung: Das alles war geballt in der ausverkaufte Stadthalle zu sehen und zu erleben – dank der Mischung aus Sport und Musik. Die Idee kam vor einigen Jahren von Generalmusikdirektor Christoph-Mathias Mueller, der sich nach 13 Jahren aus Göttingen verabschieden wird.

Auch für Moderator Andreas Lindemeier war es der letzte Einsatz bei dieser Veranstaltung. Zusammen mit Dennie Klose moderierte er das sechste Sport-Meets-Music-Event. Neun Sportgruppen beeindruckten durch die Vielfalt, die besonders durch das ungewöhnliche Aufeinandertreffen der klassischen Musik mit ihrem Sport betont wurde. „Für jeden Geschmack war etwas dabei“, war sich der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Andreas Gruber, sicher. Das Spektrum reichte musikalisch von der Filmmusik „Star Wars“ oder „Harry Potter“ über den Blumenwalzer aus dem Nussknacker bis hin zu Giuseppe Verdis „Gloria all‘egitto“.

Begeisterte Zuschauer loben Umsetzung

Auf der Bühne unmittelbar vor dem Orchester sorgten die Kantorei St. Jacobi, Kunstturner, Rugbyspieler, Formationstänzer, Sportler aus den Bereichen Karate, Judo, Capoeira, Stepptanz und Hoopin‘ Hula Hoop, sowie die Comedy Company und Schülerinnen des Otto-Hahn-Gymnasiums für Unterhaltung. Zuschauerin Andrea Franke war überglücklich: „Wie die einzelnen Gruppen so großartige Choreografien zu der Musik umgesetzt haben, ist der Wahnsinn. Gerade bei den Ballsportarten oder den Kampfkünsten ist es schwierig, so passend zur Musik etwas vorzuführen.“

Die Göttingerin war selbst schon einmal als Choreografin und auch als Kunstturnerin bei dem Event auf der Bühne. Sie kennt also das Gefühl, das Rodrigo Teixeira Branco hatte, als er mit seiner Capoeira-Gruppe auf der Bühne stand: „Es hat riesig Spaß gemacht. Das Orchester hat sehr gut gespielt und das Publikum ist richtig mitgegangen – wir sind begeistert.“ Capoeira ist eine alte brasilianische Kampfkunst, die internationales Flair zu „Fluch der Karibik“ des Symphonieorchesters mitbrachte.

Goldener Dirigentenstab für Mueller

Nach zweieinhalb Stunden Programm gab es ein großes Überraschungsfinale: Mueller wurde als Dank für sein Engagement ein goldener Dirigentenstab überreicht und mithilfe von Sängerin Hanna Carlson und dem Abba-Hit „Thank you for the music“ verabschiedet, wobei die ganze Halle mitsang. Damit scheidet der Ideengeber vorerst aus, dennoch ist sich Gruber sicher: „Sport Meets Music muss weitergehen! Wann und wie – klären wir noch“. Er dankte der GWG, der Sparkasse, dem Göttinger Tageblatt und vielen wichtigen Partnern der Veranstaltung für ihre Unterstützung.

Der Ticketverkauf für die Benefiz-Gala „Sport Meets Music“ in der Göttinger Stadthalle erlöst 10 000 Euro.

Von Katharina Mengel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In eine Wrestling-Arena haben der ASC Göttingen und die BWA Harz die Turnhalle am Waldweg verwandelt. Bei der „Next Wrestling Night“ erlebten rund 150 Schaulustige eine Mischung aus Sport und Spektakel.

29.04.2018

Oberliga-Schlusslicht HG Rosdorf-Grone ist nach der 24:28 (12:12)-Niederlage bei der SG Börde Handball zusammen mit dem TV Jahn Duderstadt endgültig in die Verbandsliga abgestiegen. Den Klassenerhalt längst in der Tasche hatte die HSG Plesse-Hardenberg, die gegen Meister MTV Großenheidorn deutlich mit 23:32 (10:20) verlor.

29.04.2018

Im 25. Spiel hat der TV Jahn Duderstadt mit 18:28 (12:12) beim VfL Hameln seine 20. Niederlage kassiert und muss damit in die Verbandsliga absteigen.

29.04.2018