Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Springturnier am Kehr lockt regionale Starter
Sportbuzzer Sportmix Regional Springturnier am Kehr lockt regionale Starter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 02.05.2018
Ann-Kathrin Rexhausen und Constantin vom RV St. Georg Nesselröden sind beim RV Hainholzhof in die Freiluftsaison gestartet. Quelle: Richter
Anzeige
 Göttingen

Mit Traumwetter, vollen Zuschauerrängen und tollem Sport ist der RV Hainholzhof in die Freiluftsaison gestartet. An zwei Turniertagen haben sich vornehmlich die Reiter der Region in Springprüfungen bis zur Klasse L gemessen. „Wir freuen uns sehr, dass überdurchschnittlich viele Reiter an den Start gegangen sind. Das zeigt, dass wir den Springreitern gute Bedingungen und eine angenehme Atmosphäre bieten“, sagte Maren Harloff, stellvertretende Vorsitzende des Vereins und in der Turnierorganisation aktiv.

Zur Galerie
Beim Turnier des RV Hainholzhof am Kehr haben die Springreiter aus der Region die Freiluftsaison eröffnet.

Speedy, ein elfjähriger Hannoveraner Wallach, machte seinem Namen alle Ehre und flog mit seiner Reiterin Kira Wippermann vom RFV Hilwartshausen durch die Springprüfung der Klasse L am Sonntagnachmittag. Ganz knapp mit zwei Sekunden Rückstand mussten sich die beiden jedoch Vanessa Nöhre vom RFV Harsum auf Celina am Ende geschlagen geben. Gefreut hat sich Kira Wippermann dennoch, da sie neben dem zweiten Platz auch ihr anderes Pferd Czarina auf Rang vier platzieren konnte.

Stilspringprüfung wird im Stechen entschieden

In der Stilspringprüfung der Klasse L bekamen zunächst alle Reiter eine Wertnote. Das beste Drittel durfte ins entscheidende Stechen. Bianca Töpperwien hatte im ersten Umlauf mit A´Capella die beste Wertnote mit einer 8,0. Am Ende siegte sie zwar, jedoch mit ihrem zweiten Pferd Fighting Sue, mit der sie strafpunktfrei blieb. Platz zwei und drei belegten Philipp Herold (RV Wingerode) auf Bella Cassina und Maja Kozian-Fleck (Kieler Renn- und Reitverein) auf Saviola.

Highlight am Abend des ersten Veranstaltungstages war das Jump & Dog. Insgesamt zehn Teams gingen an den Start. Zunächst mussten die Reiter mit ihren Pferden fünf Sprünge bewältigen, bevor dann die Läufer mit den Hunden an der Reihe waren. Schnelle Wege und viele Abkürzungen waren Voraussetzungen für die beste Zeit. Alle Freunde, Bekannte und Zuschauer fieberten mit und feuerten die Teams lautstark an. Nicht zu schlagen waren am Ende Luisa Isenberg mit ihrem Pferd Little Fame und Neele Bäumer mit ihrem Hund Donno.

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Deutsche Meisterschaften der Ü65-Senioren - BG 74 Göttingen Deutscher Meister

Die Ü65-Senioren der BG 74 haben sich sensationell die Deutsche Meisterschaft gesichert. In Bernau holten sie durch einen 27:23-Finalsieg gegen die SG Möhringen den Titel.

02.05.2018

Handball-Drittligist Northeimer HC setzt am Sonnabend gegen den Vizemeister HC Erlangen II den Schlusspunkt hinter die Saison. Das Spiel wird bereits um 19 Uhr in der Schuhwallhalle angepfiffen. Im Hinspiel hatte das Team um Trainer Carsten Barnkothe mit dem 25:25 ein achtbares Remis erzielt.

02.05.2018

Rund 300 Teilnehmer haben es beim Hasenmelker-Lauf am Mai-Feiertag ins Ziel auf dem Sportplatz in Dransfeld geschafft. Der Ausdauersportverein Velo-Venezia Dransfeld war mit einem Team von fast 70 Helfern im Einsatz um die 21. Auflage des Traditionslaufes zu ermöglichen.

01.05.2018
Anzeige