Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Stahlross-Duo verpasst zweiten Weltcup-Turniersieg
Sportbuzzer Sportmix Regional Stahlross-Duo verpasst zweiten Weltcup-Turniersieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 29.05.2018
Raphael Kopp (M.) und Andre Kopp (r.) vom RV Stahlross Obernfeld I sind mit Platz zwei aus Belgien zurückgekehrt. Quelle: Schneemann
Anzeige
Obernfeld

„Die Niederlage war am Ende etwas zu hoch, aber letztlich auch verdient“, gab Feldspieler Raphael Kopp dann auch offen zu.

Ansonsten beherrschten die Topteams ihre Vorrundengruppen souverän. Obernfeld gewann seine Spiele gegen die mit einer Ausrichter-Wildcard ausgestatteten zweiten Mannschaft des HZG Beringen (10:2), das ersatzgeschwächte österreichische Gespann SG Sulz/Dornbirn (4:2), MO Svitavka (Tschechien/6:1) und den schweizerischen Tabellenführer RMV Pfungen (6:1) problemlos.

Höchst II beendete die Vorrunde erwartungsgemäß ohne Punktverlust und mit einen Torverhältnis von 33:5 gegen die Mannschaften Beringen I, RS Altdorf II (Schweiz), VC Dorlisheim (Frankreich) und Armenien noch deutlicher. Im Halbfinale trafen die Kopps auf das in diesem Jahr neuformierten Duo vom VC Dorlisheim. Die Franzosen scheinen in dieser Besetzung nicht mehr so stark wie beim WM-Bronze-Erfolg 2015 zu sein. Zumindest hatten die Obernfelder beim 5:1-Sieg den Gegner aus dem Elsass jederzeit fest im Griff.

Von Berthold Kopp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Turniersieg ist die weibliche E-Jugend des TV Jahn Duderstadt von einem Handball-Rasenturnier der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen zurückgekehrt.

29.05.2018

Erfolgreich sind die Golf-Teams der Damen und Herren des GC Hardenberg in ihren Ligen unterwegs. Beide Mannschaften führen jeweils die Tabelle an.

29.05.2018

Die Kiessee-Regatta des TWG 1861 hat inzwischen bei vielen Kanuten in Norddeutschland einen festen Platz im Kalender. Die Starter des Gastgebers haben ihren Heimvorteil genutzt und bei besten äußeren Bedingungen zahlreiche vordere Platzierungen herausgefahren.

29.05.2018
Anzeige