Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Stahlross verliert im Kampf um WM-Ticket
Sportbuzzer Sportmix Regional Stahlross verliert im Kampf um WM-Ticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 11.09.2017
Manuel Kopp und Andre Kopp – hier 2014 – unterlagen Stein erneut. Quelle: Richter
Anzeige
Obernfeld

Die erste Radball-Mannschaft des RV Stahlross Obernfeld mit André Kopp und Manuel Kopp hat trotz guter Leistungen weiter an Boden im Kampf um die Weltmeisterschaftstickets verloren. Im Endspiel des ersten Final-Five-Turnieres im schwäbischen Waldrems unterlagen die älteren Kopps gegen den Führenden der WM-Wertung RMC Stein knapp mit 2:3. Ohne Punktgewinn ging bei Obernfeld II mit Raphael Kopp und Julian Kopp die Final-Five-Premiere daneben.

„Wir waren im Finale zumindest gleichauf, haben aber in Sachen WM-Qualifikation seit Jahren einfach kein Glück“, sagte ein trotz des zweiten Ranges enttäuschter Manuel Kopp. Gleich drei Pfosten- und Lattenschüsse durch André Kopp verhinderten nach dem 1:1-Halbzeitstand die Obernfelder Führung. Die Franken trafen glücklicher und führten mit 3:1, ehe Manuel Kopp mit einem sehenswerten Schuss über die Hälfte des Spielfeldes nur noch der Anschlusstreffer gelang.

Zu Beginn des Spieltages hatte in einem ausgeglichenen Vereinsduell Stahlross I mit 2:1 gegen die eigene Zweite das glücklichere Ende für sich. Trotz aggressiver Gegenwehr ließ Obernfeld I beim anschließenden 6:1-Erfolg dem Bundesliga-Vierten RV Gärtringen keine Chance. Auch gegen die Heimmannschaft hielten sich die Stahlrösser mit 4:2 schadlos. Im letzten Gruppenspiel gegen den RMC Stein lagen André und Manuel zu schnell mit 0:2 zurück, ließen es danach aufgrund des erreichtes Finales etwas lockerer angehen und unterlagen mit 3:6.

Obernfeld II konnte an die guten Leistungen aus dem Vereinsderby im zweiten Spiel gegen Stein nahtlos anschließen. Erst mit dem Pausenpfiff gingen die Franken mit 2:1 glücklich in Führung. Die Vorentscheidung fiel gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes mit zwei weiteren Toren der Steiner, bevor im anschließenden offenen Schlagabtausch die Partie mit 7:4 an die Bayern ging. Ein für Obernfeld II etwas unglücklicher Spielplan - fast jedes zweite Spiel standen die Stahlrösser auf der Spielfläche - sorgte nach den beiden Partien gegen die Spitzenmannschaften für sichtbaren Substanzverlust. Mit entsprechend hohem Körpereinsatz nutzten die gegnerischen Tandems RSV Waldrems (3:7) und RV Gärtringen (3:8) dieses gnadenlos aus und schickten die Stahlrösser auf den fünften Platz.

Während Obernfeld II das zweite Final-Five am 3. Oktober in Stein als Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft nutzen will, stirbt für Stahlross I die Hoffnung auf die aktive WM-Teilnahme wieder einmal zuletzt. Dazu würde am Nationalfeiertag eine Platzierung vor dem RMC Stein und anschließend der DM-Titel reichen.

Von Berthold Kopp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn die schönste Nebensache der Welt gefährlich wird, hört der Spaß auf: In der 2. Fußball-Kreisklasse Süd ist es am Sonntagnachmittag zu einem Spielabbruch gekommen, weil drei Sieboldshäuser Spieler in der 65. Minute auf einen Hemelner Zuschauer losgegangen sind und auf ihn eingeprügelt haben. 4:0 lag Gastgeber TSV Jahn Hemeln zu diesem Zeitpunkt in Führung, als Schiedsrichter Karl-Heinz Seute sich entschied, die Partie abzubrechen.

11.09.2017

Bei den 71. deutschen Meisterschaften im Golfen haben Laura Fünfstück bei den Damen und Marc Hammer bei den Herren gewonnen. Die Wettkämpfe wurde von Donnerstag, 7. September, bis Sonntag, 10. September, auf dem Niedersachsen Course des GC Hardenberg ausgetragen.

11.09.2017

Die Damen der HG Rosdorf-Grone haben bei TuS Bergen knapp mit 18:21 (6:12) verloren. Die Mannschaft von Trainer Tjark Kleinhans ist nun Tabellenzwölfter der Handball-Oberliga. HSG Göttingen war spielfrei.

14.09.2017
Anzeige