Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Stahlross Obernfeld will Spitzenposition verteidigen
Sportbuzzer Sportmix Regional Stahlross Obernfeld will Spitzenposition verteidigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 14.06.2018
Entscheidener Spieltag: Andre Kopp (l.) und Raphael Kopp setzen alles daran, in Krofdorf die Tabellenführung zu verteidigen. Quelle: Schneemann
Anzeige
Obernfeld

Beide Obernfelder Stahlross-Mannschaften zieht es am letzten Spieltag nach Krofdorf in die Nähe der mittelhessischen Universitätsstadt Gießen. Zwar hat die erste Vertretung des RV Stahlross Obernfeld mit André Kopp und Raphael Kopp als Spitzenreiter vor den letzten vier Partien fünf Punkte Vorsprung, der Verfolger RMC Stein jedoch kann im Fernduell um die Bundesliga-Meisterschale beim Parallel-Spieltag im württembergischen Esslingen mit dem vermeintlich leichteren Restprogramm aufwarten. Denn neben Obernfeld I fahren in der Krofdorfer Eduard-David-Halle mit Obernfeld II, RSVT Krofdorf, RCP Iserlohn und RSC Schiefbahn vier Gespanne, die sich mit einem Rang in den Top-Fünf das Ticket für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Oktober sichern wollen, auf die Spielfläche. Noch nicht gerettet ist das sechste Turnier-Tandem RV Hechtsheim (Rheinland-Pfalz), das in diesem starken Feld noch dringend Punkte zum Klassenverbleib benötigt.

Raphael Kopp sieht Spieltag entspannt entgegen

Rein rechnerisch müssen die Kopps acht Punkte holen, um den fränkischen Weltmeister aus Stein aus eigener Kraft auf Distanz zu halten. So sieht auch Feldspieler Raphael Kopp ziemlich entspannt dem Spieltag entgegen: „Der größte Stolperstein könnte im ersten Spiel Krofdorf sein. In den restlichen Spielen sollte unser Punktepolster das nötige Selbstvertrauen bringen.“

Kopp/Krichbaum spielen um DM-Teilnahme

Im Kampf um die Tabellenplätze drei bis fünf hat die drittplatzierte zweite Mannschaft des RV Stahlross Obernfeld mit Manuel Kopp und Jens Krichbaum trotz nur noch drei zu absolvierender Partien mit vier Punkten Vorsprung auf Waldrems I (4.), fünf auf das Gastgeber-Duo (5.) und jeweils acht Punkten auf die NRW-Gespanne Iserlohn I (6.) und Schiefbahn (7.) die besten Aussichten auf die DM-Teilnahme. „Es müsste am Sonnabend schon alles daneben gehen beziehungsweise gegen uns spielen, sollten wir die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft verpassen. Denn fast alle in Frage kommenden Teams müssen teilweise gegeneinander spielen und nehmen sich so noch gegenseitig Punkte ab. Wir möchten die DM-Quali aus eigener Kraft schaffen, und dazu brauchen wir fünf Punkte aus den drei Spielen. Vor allem in den direkten Vergleichen gegen Iserlohn und Schiefbahn müssen wir dabei besonders auf der Hut sein“, sieht Feldspieler Manuel Kopp dem Saisonfinale mit dem Mindestziel Rang fünf ebenfalls optimistisch entgegen.

Von Berthold Kopp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Tag der offenen Tür richtet der Golfclub Hardenberg am Sonntag, 17. Juni, von 10 bis 17 Uhr aus. Den Gästen werde an diesem Tag die Möglichkeit geboten, sich ausgiebig an dem kleinen weißen Ball zu versuchen, sagt Alexander Lux, verantwortlich für Marketing und Sponsoring beim Golfclub.

13.06.2018

Zum Saisonabschluss steht für die Basketballer der SG Hilkerode/Birkungen noch Final Four im Bezirkspokal auf dem Spielplan. In der Sporthalle der Braunschweiger Isoldeschule treffen die Eichsfelder am Sonnabend um 13.30 Uhr auf den Oberliga-Aufsteiger Schapen Sharks.

13.06.2018

Eine kurze Anreise, die sich gelohnt hat: Die Nachwuchsschwimmer des TWG sind mit vielen Podestplätzen und einem Sieg in der Mädchen-Gesamtwertung vom Einladungsschwimmen aus Hardegsen zurückgekehrt.

13.06.2018
Anzeige