Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Starke Konkurrenz am Hardenberg

1. Erntedank-Turnier Starke Konkurrenz am Hardenberg

Mit einem hochkarätig besetzten Turnier endet die „Grüne Saison“ für die Reiter der Region. Der Verein zur Förderung des Pferdesports richtet von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 3. Oktober, erstmals das „Erntedank-Turnier“ aus. Gefördert von der Familie Hardenberg finden die Dressur- und Springprüfungen auf dem Platz an der Burgruine Nörten statt.

Voriger Artikel
Punkteteilung im C-Jugend-Derby
Nächster Artikel
Kulawick und Boone bei der Sparkasse

Hat Heimvorteil am Hardenberg: Niels von Hirschheydt.

Quelle: CR

„Wir wollen in erster Linie den Reitern der Region die Möglichkeit bieten, sich noch einmal bis zur schweren Klasse zu präsentieren. Wir haben aber auch befreundete Reiter aus benachbarten Landesverbänden eingeladen. Wir möchten dieses Turnier gerne als Abschlussturnier der Grünen Saison etablieren“, sagt Mitorganisator Herbert Hausknecht. Die große Resonanz der Reiter lässt den 2. Vorsitzenden des Vereins zur Förderung des Pferdesports optimistisch in die Zukunft blicken. Bis Nennungsschluss hatten 110 Reiter gut 260 Pferde gemeldet.

An sportlichen Aushängeschildern wird es dem Turnier nicht mangeln. Das größte Publikumsinteresse wird sicherlich das S-Springen am Sonntag ab 15.30 Uhr auslösen. 60 Reiter haben gemeldet, unter ihnen auch Dirk Klaproth und Niels von Hirschheydt, der als Pächter der gräflichen Reitanlage am Hardenberg einen kleinen Heimvorteil hat.

Doch auch Dressur-Fans kommen auf ihre Kosten: So gibt es das Finale im Braunschweiger Amateur-Dressur-Championat zu sehen, das ausschließlich Amateuren der Leistungsklassen 3 und 4 vorbehalten ist. Am Sonntag ab 12.30 Uhr gehen die Reiter ins Viereck. In der M- und S-Dressur messen sich erfolgreiche heimische Reiter wie Marion Loew, Philipp Hess oder Inka Rossek mit starker Konkurrenz aus den Nachbar-Verbänden. Gemeldet hat auch Cora Jacobs, die schon internationale Erfolge gefeiert hat. „Für die S-Dressur am Sonnabend um 16 Uhr haben wir 18 Nennungen und 18 potenzielle Sieger. Das ist ein tolles Starterfeld“, blickt Hausknecht gespannt auf das Dressur-Aushängeschild des ersten Erntedank-Turniers.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reiten

Mit Geschick und Schnelligkeit hat Dirk Klaproth auf Graf Moritz für einen eindrucksvollen Abschluss des Erntedank-Turniers in Nörten-Hardenberg gesorgt. 

mehr
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen