Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Vor dem Start des Radrennens
Sportbuzzer Sportmix Regional Vor dem Start des Radrennens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 22.04.2018
Es ist angerichtet: Bei Sonnenschein wird die 14. Auflage des Jedermann-Radrennens Tour d´Energie beginnen. Quelle: Swen Pfoertner
Anzeige
Göttingen

Um 10.25 Uhr erfolgt der erste Startschuss für die Fahrer der 45-Kilometer-Strecke. Ihre Vorstart-Nervosität kaschieren die Teilnehmer beim Klönen, Frühstücken – und manche gönnen sich sogar eine Entspannungs-Massage.

„Die Durchblutung anregen und die Muskulatur auflockern“ sei das Ziel einer Massage vor dem Start, erklärt Thomas Aschmies vom Team Promotio. Er verdeutlicht: „Falls vom Training noch Muskelkater vorhanden ist, können wir ihn vorbeugend bekämpfen, so dass er im Rennverlauf nicht zum Verhängnis wird.“

Es ist angerichtet: Bei Sonnenschein wird die 14. Auflage des Jedermann-Radrennens Tour d´Energie beginnen. Im Startbereich an der S-Arena auf dem Göttinger Schützenplatz herrscht aktuell viel Trubel.

Teilnehmer wuseln durch die S-Arena, ergattern ihre Startunterlagen, befüllen ihre Trinkflaschen und bedienen sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet. Der Vorjahressieger der Langstrecke, Hanno Rieping vom Team Strassacker, betonte bereits im Vorfeld die Bedeutung der Ernährung im Radsport. Er schwört in den Tagen vor dem Rennen auf eine kohlenhydratreiche Kost. „Die Vorbereitung beginnt in diesem Sinne nicht am Sonntag, sondern am Mittwoch“, so Rieping, der mit seinen Mannen in diesem Jahr das Ziel hat, die Teamwertung zu gewinnen.

Gerade die Teilnehmer der Langstrecke (erster Start um 10.50 Uhr) hoffen, dass die Wettervorhersage nicht eintritt: Auf manchen Online-Portalen sind für die Mittagsstunden leichte Gewitter angekündigt. Die Kurzstrecken-Teilnehmer dürften davon verschont bleiben.

3300 Fahrer haben sich für die 14. Auflage des Jedermann-Radrennens am Sonntag, 22. April, angemeldet. Die ersten Fahrer gehen um 10.25 Uhr auf die Strecke.

Die derzeit hervorragenden Wetterbedingungen betont am Mikrifon auch Moderator Andreas Lindemeier: „Es sind die besten Bedingungen, die wir seit langen Jahren hatten“, sagt er unter Verweis auf kühle vier Grad im vergangenen Jahr. Er betont zudem, dass insgesamt mehr als 1000 Helfer für einen reibungslosen Rennverlauf sorgen.

Alle Hände voll zu tun hat am Eingang der S-Arena auch das Team von Oelles bike service. Die häufigste Aufgabe für die Fahrrad-Experten? „Schaltung einstellen, Schlauch und Reifen wechseln“, berichtet Inhaber Thomas Oelze. Alljährlich kämen vor dem Startschuss „etwa 100 Fahrer“ zum Oelle-Stand, um den Service zu nutzen. Den Vogel abgeschossen hat ein TdE-Teilnehmer vor etwa zwei Jahren: Er hatte sich bei einem Fahrrad-Versender sein Zweirad bestellt und es im Versandkarton direkt vor die S-Arena gebracht – mit dem Auftrag, es doch bitte aufzubauen. „Der kam früh morgens. Deshalb haben wir das noch hinbekommen“, schmunzelt Oelze.

Von Timo Holloway

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

3300 Fahrer haben sich für die 14. Auflage des Jedermann-Radrennens am Sonntag, 22. April, angemeldet. Die ersten Fahrer gehen um 10.25 Uhr auf die Strecke. Alle aktuellen Infos vom Rennen gibt es hier im Live-Blog.

22.04.2018

Die HSG Plesse-Hardenberg hat das Derby bei der TG Münden 28:22 (13:15) gewonnen. Für Malte Jetzke war der Sieg ein schönes Geburtstagsgeschenk (30.)

23.04.2018

Der Oberligist TV Jahn Duderstadt hat vor eigenem Publikum gegen den Tabellenzweiten HSG Schaumburg Nord mit 27:34 (13:16) verloren.

22.04.2018
Anzeige