Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Stepptänzer treten bei Benefizgala in Göttingen auf
Sportbuzzer Sportmix Regional Stepptänzer treten bei Benefizgala in Göttingen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 04.04.2018
Die Stepptänzer Stephan Ferneding (1.v.l.), Dagmar Härter (2.v.l.) und Steffen Haupt (r.) treten bei Sports Meets Music mit ihrem Stepptanz zur Musik des Göttinger Symphonie Orchesters unter der Leitung von Christoph-Mathias Mueller (2.v.r.) auf. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Im Rhythmus werden sie passend zum Marsch der Toreros aus der Carmen-Suite über die Bühne steppen. Im Gegensatz zu den anderen Sportarten bringen sie eine Besonderheit mit: Sie machen selbst laute Geräusche – mit den vorne und hinten unter ihren Schuhen angebrachten Metallplatten erzeugen sie rhythmische Klänge. Darauf ist Christoph-Mathias Mueller, Chefdirigent des GSO, eingestellt: „Die Musik darf nicht zu leise sein“, weiß er. Sonst werde sein Orchester von den drei Tänzern einfach übersteppt.

Denen passt das Stück gut ins Konzept: „Klassik lässt sich meist gut besteppen“, sagt die 49-jährige Dagmar Härter, eine von drei Stepptänzern, die bei Sport Meets Music auftreten werden. Stepptanz, der Tanz, der im 19. Jahrhundert in den USA entwickelt wurde, ginge aber zu fast jeder Musik – von Klassik bis Jazz. Das Stück habe einen flotten Einstieg – da bewegen sich die Sohlen schnell übers Parkett –, aber auch langsamere Parts. „Da kann man eine wunderbare Geschichte zu erzählen“, sagt Mueller über das berühmte Stück.

Stepptänzern ist die Geschichte der Oper bekannt

Auch den drei Tänzern ist die Geschichte aus der Oper von Georges Bizet bekannt: von der unerwiderten Liebe von Don José zu Carmen – mit tragischem Ende. „Wir wollen das Carmen-Thema aufnehmen“, erzählt Stephan Ferneding, einer der Tänzer, dem die Musik gut gefalle. Dafür würden sie verschiedene Charaktere darstellen, ergänzt Tanzkollegin Härter.

Regelmäßige Übungstage haben sie nicht, erzählt die Tänzerin. Früher hätten sie in einem ASC-Kurs getanzt, heute treffen sie sich, wenn alle drei Zeit haben. „Aber wir treten trotzdem für den ASC bei Sport Meets Music auf“, erklärt Härter. Die drei sind erfahrene Stepptänzer: Härter steppt bereits seit neun Jahren, ihre Tanzkollegen Steffen Haupt und Ferneding seit sieben und zehn Jahren. Der Marsch der Toreros ist also nicht ihr erstes Klassik-Stück zum Besteppen.

Karten für Sport Meets Music gibt es unter gt-tickets.de.

Von Hannah Scheiwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im ersten Spiel nach der Osterpause reisen die Handballer von Drittliga-Aufsteiger Northeimer HC am Sonnabend zum fränkischen Tabellenvorletzten HSC Bad Neustadt. Das Hinspiel hatte der NHC mit 27:24 gewonnen.

04.04.2018

Wenn der Northeimer HC am Sonntag, 15. April, den Tabellenführer TV Großwallstadt in der 3. Handball-Liga empfängt, steht ein ehemaliger Weltmeister als Coach an der Seitenlinie. Die 70-jährige Torhüter-Legende Manfred Hofmann hat den Traditionsclub wieder in die Erfolgsspurt zurückgebracht.

05.04.2018

Coup am Brett: Der 13-jährige Göttinger Alexander Kanzow vom KSV Rochade Göttingen hat sich die niedersächsische Landesmeisterschaft im Schach gesichert. In der Altersklasse U14 holte er mit 6,5 Punkten den Titel und qualifizierte sich für die deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft in Willingen.

04.04.2018
Anzeige