Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TSV Nesselröden neuer Tabellenführer
Sportbuzzer Sportmix Regional TSV Nesselröden neuer Tabellenführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 22.02.2018
Christoph Neugebauer überzeugte beim TSV Nesselröden. Quelle: Helge Schneemann
Eichsfeld

Keine Probleme mit dem weiterhin punktlosen Schlusslicht TTC Grün-Weiß Hattorf hatte der TSV Nesselröden beim Heimauftritt in der Nesselröder Sporthalle. Mit 9:2 schickte der neue Tabellenführer die Gäste aus dem Vorharz nach zwei Stunden wieder nach Hause. Mit zwei Fünfsatzsiegen schrammte das Hattorfer Sextett dabei nur knapp an der Höchststrafe vorbei. Punkte TSV Nesselröden: Doppel: Christoph Neugebauer/Christopher Wüstefeld (1), Christian Kreißl/Fabian Müller (1). Einzel: Neugebauer (2), Wüstefeld (2), Kreißl (1), Christian Bömeke (1), Stefan Nolte (1).

Der TSV Seulingen trat beim Tabellennachbarn TTC Göttingen in der Jahnturnhalle an der Bürgerstraße an. Weiterhin ohne seine Nummer zwei T. Berger unterlag der TSVS das wichtige Match gegen die Kreisstädter mit 6:9. Dabei wurden die beiden Berger-Spiele kampflos abgegeben. In den Doppelspielen ergänzten Bernd Hübenthal und Kilian Wucherpfennig aus der zweiten Seulinger Mannschaft erfolgreich das Sextett. Zudem agierte K. Wucherpfennig auch im Einzel. Am Ende war ein Punktgewinn gar nicht so weit entfernt, da drei der fünf knappen Fünfsatzspiele an die Eichsfelder gingen. Punkte TSV Seulingen: Doppel: R. Wucherpfennig/T. Leitner (1), B. Hübenthal/K. Wucherpfennig (1). Einzel: R. Wucherpfennig (1), J. Barwich (2), O. Rink (2).

Den knapp verpassten Punkt beim TTC Göttingen holten sich die Seulinger beim zweiten Spiel vor heimischem Publikum mit dem 8:8-Remis gegen die zweite Vertretung des Bovender SV. In der Besetzung wie beim Spiel gegen Göttingen (hier mit B. Hübenthal als Einzelspieler) ging diesmal die Taktik mit den kampflosen Verlustpunkten des verletzten Berger auf. Pech für den Seulinger Mannschaftkapitän Reinhard Wucherpfennig, der im Einzel und im Doppel mit Thomas Leitner gegen den Bovender Spitzenspieler A. Strojwasiewicz gleich zweimal im Entscheidungssatz den Kürzeren zog. Punkte TSV Seulingen: Doppel: J. Barwich/O. Rink (1), R. Wucherpfennig/T. Leitner (1). Einzel: R. Wucherpfennig (1), T. Leitner (2), J. Barwich (1), O. Rink (2).

Beim TTC Pe-La-Ka stellte sich der TSV Nesselröden als neuer Tabellenführer vor. Etwas unter Wert unterlagen die Eichsfelder am Ende mit 6:9. Mit etwas mehr Glück war zumindest ein Punktgewinn im Harz möglich, da nur zwei der drei Fünfsatzspiele an den TSVN gingen. So stand das Match bis zum 6:6 auf Messers Schneide, bevor die Gastgeber mit drei Einzelsiegen nacheinander den Deckel draufmachten. Trotz der Niederlage bleibt aufgrund mehr absolvierter Spiele das Nesselröden-Team vorerst Spitzenreiter. Punkte TSV Nesselröden: Doppel: C. Neugebauer/C. Wüstefeld (1). Einzel: C. Neugebauer (2), C. Wüstefeld (1), C Kreißl (2).

Hoch mit 2:9 hat der TSV Seulingen in heimischer Sporthalle das Spiel gegen den neuen Tabellendritten TSV Langenholtensen verloren. Markus Wucherpfennig und Kilian Wucherpfennig aus der Seulinger Reserve unterstützten das TSVS-Sextett. Reinhard Wucherpfennig im Einzel und zusammen mit Thomas Leitner im Eingangsdoppel erkämpften die beiden Seulinger Punkte. Nach dem Kraftakt mit drei Spielen in drei Tagen haben die Eichsfelder nur noch zwei Liga-Begegnungen in den nächsten Wochen zu absolvieren.

Von Berthold Kopp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Voraussetzungen für ein gutes Spiel waren für die Volleyballer des ASC 46 Göttingen am Sonntag gegeben, der Tabellenführer der Regionalliga TSV Giesen Grizzlys II war zu Gast in der Geschwister-Scholl-Schule.

22.02.2018
Regional Tischtennis-Bezirksliga Jungen - DJK Krebeck ohne Heimsieg

Mit der 0:7-Höchststrafe musste sich die DJK Krebeck in der Tischtennis-Jungen-Bezirksliga im Heimspiel dem hohen Favoriten TSV Watenbüttel beugen.

22.02.2018
Regional Tischtennis-Bezirksoberliga - Punktverluste nutzen Geismar

In der Tischtennis-Bezirksoberliga steht nach weiteren Punktverlusten der Konkurrenz der TTV Geismar als Meister faktisch fest – obwohl er in diesem Jahr erst eine Partie absolviert hat.

22.02.2018