Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Letztes Heimspiel für den Trainer
Sportbuzzer Sportmix Regional Letztes Heimspiel für den Trainer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 27.04.2017
Quelle: Archiv
Anzeige
Duderstadt

Bei der Heimpartie eine Woche später gegen den Mitaufsteiger TSV Burgdorf III (Sa., 6. Mai, 19.30 Uhr, Halle „Auf der Klappe“) wird der scheidende Brandes privat bedingt fehlen. Gegen Börde will er sich deshalb unbedingt mit einem zweifachen Punktgewinn vom Duderstädter Anhang verabschieden. „Ich glaube auch, dass wir das schaffen werden“, versichert Brandes.

Zum Glück hat sich die Personallage im Vergleich zur Partie in Vorsfelde wieder etwas verbessert. Torjäger Hrvoje Batinovic kann nach seinem Nasenbeinbruch wohl wieder auflaufen, auch Benjamin Möller ist mit dabei. Valentin Grolig, den schon seit Wochen Schulterprobleme plagen, konnte in dieser Woche nur eingeschränkt trainieren, soll aber gegen den Dreizehnten, der um den Ligaverbleib kämpft, mitmischen können. Sergej Rollheuser macht eine Zerrung zu schaffen, sein Mitwirken ist fraglich. Ob Adam Kiss nach seiner langwierigen Achillessehnenverletzung zumindest ein paar Comebackminuten erhalten wird, wird sich kurzfristig entscheiden.

Nach zuvor teilweise furiosen Heimpartien setzte es für die Jahner beim letzten Heimauftritt vor der Pause am letzten Märztag ein bitteres 19:27 gegen die HG Rosdorf-Grone. „Von daher haben wir noch etwas gutzumachen. Treten wir aber so auf wie zuvor gegen Lehrte oder Großenheidorn, dann wird das klappen.“

Brandes ist jedoch bewusst, dass das Duell mit der SG „kein Zuckerschlecken“ werden wird. Vier seiner letzten fünf Spiele konnte der kommende Kontrahent gewinnen. „Das ist keine schlechte Mannschaft. Sie haben gestandene Oberligaspieler in ihren Reihen und sind unangenehm zu spielen. An einem guten Tag sind sie in der Lage, die Topteams zu ärgern.“

Zu denen gehören die Jahner als Vierter. Dieser Platz soll bis zum Saisonende vertetdigt werden. „Das wäre eine sensationelle Leistung“, beteuert Brandes. Da man sich nicht nachsagen lassen will, den Abstiegskampf beeinflusst zu haben, werde man von Anfang an „Vollgas geben“, kündigt der Coach vor seinem letzten Heimauftritt an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige