Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
TV Jahn Duderstadt: Über Kampf zum Sieg

Handball-Oberliga TV Jahn Duderstadt: Über Kampf zum Sieg

Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt hat bewiesen, dass er noch in der Lage ist, zu gewinnen. Nach drei Niederlagen in Folge gelang der Crew von Trainer Frank Mai ein 28:25 (14:12)-Erfolg bei Schlusslicht HF Helmstedt-Büddenstedt. „Es war kein schönes Spiel, aber extrem wichtig für unser Selbstvertrauen“, berichtete ein erleichterter Duderstädter Coach.

Voriger Artikel
Saisonauftakt nach Maß für RV Obernfeld I
Nächster Artikel
VSG ASC festigt ihre Spitzenposition

Duderstadt . Die Gastgeber aus Helmstedt überraschten die Eichsfelder mit einer 3:3-Deckung. „Die haben versucht, unsere Rückraumspieler aus dem Spiel zu nehmen. Damit hatten wir unsere Probleme“, gab Mai zu. Folgerichtig führten dann auch erst einmal die um den Klassenverbleib kämpfenden Handball-Freunde.

Zum Ende der ersten Halbzeit hin fingen sich die Eichsfelder ein wenig, konnten auch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Kabine gehen. Dort wurde es allerdings laut, wenngleich auch nur einer redete, nämlich der Trainer. „Ich war mit unserem Spiel nicht zufrieden. Die Helmstedter haben von ihrer 3:3-Deckung auf 5:1 umgestellt. Diese Deckungsvariante haben wir trainiert, aber zu wenig davon umgesetzt“, schimpfte Mai, der miterleben musste, wie seine Jungs dem Gegner in die Karten spielten.

Die Gardinenpredigt schien dann aber doch Früchte zu tragen. Auf 16:12 und auch auf 21:17 zogen die Jahner davon. Doch ein beruhigendes Polster war dies nicht, denn die Eichsfelder ließen den Kontrahenten wieder auf zwei Tore herankommen, strapazierten die eigenen Nerven und die des Trainers. „Die Mannschaft hat sich dann zusammengerissen und über den Kampf verdient gewonnen“, war Frank Mai am Ende doch versöhnt. Besonders gefielen ihm dabei innerhalb seines Teams die Leistungen von Maximilian Loest, Valentin Grolig und Torhüter Christian Schmidt.

Loest und Grolig erhielten mehr Spielanteile als bisher, nutzten ihre Chance, sich zu empfehlen. Ins Schwärmen geriet Mai auch über die Vorstellung seines Keepers. „Er hat fantastisch gehalten.“

TV Jahn: Wedemeyer-Kuhlenkamp, Schmidt – V. Grolig (2), Artmann (6/4), Loest (2), Heim (4/1), Sereicikas (2), Grisanovs (3), Swoboda (3), Naß (4/2), Müller (2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Oberliga
Will seine Qualitäten als Torjäger heute bei HF Helmstedt-Büddenstedt unter Beweis stellen: Duderstadts Grazvydas Sereicikas

Viel größer könnte das Wechselbad der Gefühle nicht sein, durch das das Handball-Oberliga-Team vom TV Jahn Duderstadt seinen Trainer Frank Mai derzeit schickt. Zwei Punktspielniederlagen in Folge vor der Weihnachtspause, eine grandiose Partie im Pokal gegen den Drittliga-Vertreter TSV Burgdorf II, danach eine schmerzliche Niederlage gegen Spitzenreiter MTV Soltau am vergangenen Wochenende.

  • Kommentare
mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen