Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Kantersieg zum Abschluss
Sportbuzzer Sportmix Regional Kantersieg zum Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 07.05.2017
Quelle: Schneemann
Anzeige
Duderstadt

Da die A-Junioren des TSV um die Deutsche Meisterschaft kämpfen und die Akteure aus Team drei für das Drittliga-Derby gegen Hildesheim gebraucht wurden, machte sich Burgdorf IV (Regionsliga) auf den Weg ins Eichsfeld. Lobenswert, dass sich die Jungs zur Verfügung stellten, damit die Partie stattfinden konnte, doch einen sportlichen Wert hatte der Jahner Heimausklang nicht mehr. „Lass die doch auch mal werfen“ riefen ein paar Zuschauer, als es nach neun Minuten schon 10:0 für den TV Jahn stand. Später forderten die Besucher, dass alle Rechtshänder des Heimteams mit links werfen müssten. Mit jetzt 35:23-Punkten können die Eichsfelder eine Runde vor Schluss nicht mehr vom vierten Platz verdrängt werden. „Damit hätten wir nicht gerechnet“, unterstrich der 1. Vorsitzende Axel Klingebiel.

Viel interessanter und emotionaler als das, was trotz einiger Jahner Kabinettstückchen auf dem Feld passierte, waren die kleinen Geschichten um das Sportliche herum. Unter all den lachenden Gesichtern gab es auch ein weinendes. Der suspendierte Christopher Barth durfte zwar mit einlaufen, aber dann nicht auf der Bank Platz nehmen geschweige denn auflaufen. Also wischte sich Barth auf der Tribüne die Tränen aus den Augen. Die Frage, ob er nächste Saison noch beim TV Jahn spielen werde, wollte sein Vater nicht beantworten.

Ganz sicher nicht mehr dabei sein werden Kapitän Marcel Effenberger, der gemeinsam mit Tobias Fritsch mit acht Toren treffsicherster Duderstädter war, Torwart Onno Döscher, Rechtsaußen Igor Schuldes, Spielmacher Bencé Kanyo und Torjäger Hrvoje Batinovic. Das Quartett wird den Verein verlassen. Batinovic zieht es zum hessischen Drittligisten Bieberau/Modau, den Ungar Kanyo zum baden-württembergischen Oberligisten TSG Söflingen, der von Kanyos Landsmann Gabor Czako trainiert wird.

„Auf der Fahrt zur Halle musste ich die ganze Zeit daran denken, dass das mein letztes Heimspiel wird. Das hat mich sehr traurig gemacht, denn ich habe mich hier sehr gut gefühlt“, berichtete Kanyo, der sich ein kleines Türchen für eine mögliche Rückkehr offen hielt: "Vielleicht komme ich irgendwann zurück.  Mehr als traurig dürften die Fans über den Abgang von Hrvoje Batinovic sein. Ein Spieler seiner Klasse dürfte kaum erneut zu bekommen sein. „Ich habe hier nur gute Erfahrungen gemacht. Die eineinhalb Jahre in Duderstadt waren perfekt für mich. Meine Teamkollegen waren nicht nur meine Mitspieler, sondern auch meine Freunde“, unterstrich der Kroate, der bereits nach seinem letzten Tor 15 Minuten vor dem Ende Ovationen erhielt.

 

Tore TV Jahn: Fritsch (8), Effenberger (8/1), Schuldes, N. Grolig, Batinovic (je 6), Rollheuser (5), V. Grolig (3), Möller, Kanyo (je 2), Mittelstädt (1).

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige