Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
TV Jahn Duderstadt braucht „Kampfschweine“

Duderstädter empfangen heute zum Spitzenspiel Hameln TV Jahn Duderstadt braucht „Kampfschweine“

Frank Mai, Trainer des Handball-Oberligisten TV Jahn Duderstadt, befindet sich zu einer Rehamaßnahme in St. Peter Ording. Einiges dafür tun, damit sich sein Aufenthalt nicht noch weiter verlängert, können seine Jungs am Sonnabend, 23. März und den nach Minuspunkten führenden VfL Hameln schlagen.

Voriger Artikel
1. Radpolo-Bundesliga: Obernfelder Teams nach Raddestorf
Nächster Artikel
BTT: 68:82-Niederlage gegen Bremerhaven führt zu Playoff-Aus

Ihn kann so schnell niemand stoppen: Nerijus Kesilis, Spielertrainer der Jahn-Reserve, der heute in der Oberliga-Crew zum Einsatz kommen wird.

Quelle: MW

Eichsfeld. Die Partie in der Duderstädter Halle „Auf der Klappe“ beginnt um 18 Uhr.

Der Coach freut sich auf die Auseinandersetzung, denn er erhofft sich nicht nur ein temporeiches, schönes Handballspiel, sondern auch einen positiven Ausgang für seine Crew. „Es wird auf Kleinigkeiten ankommen.

Wenn wir uns zusammenreißen, dann können wir auch gewinnen“, ist sich der Duderstädter Coach sicher. Zusammenreißen heißt für ihn, die zwischenzeitlich immer wiederkehrende Lethargie abzulegen, unbedingten Siegeswillen zu zeigen und bereit zu sein, sich zu quälen.

„Wenn die Zuschauer merken, dass die Mannschaft bereit ist, alles zu geben, dann springt der Funke auch über“, ist sich der Trainer sicher.  Einen, der jederzeit bereit ist, an seine Grenzen zu gehen, hat Mai für die heutige Begegnung „eingekauft“. Nerijus Kesilis , langjähriger Akteur der ersten Mannschaft und jetzt Spielertrainer der Reserve, wird die Crew heute unterstützen.

Kampfschweine

„Für dieses Spiel brauchst du Kampfschweine“, formuliert es der Duderstädter Verantwortliche drastisch. Und zum anderen hat der Einsatz von Kesilis den Vorteil, dem einzigen Kreisläufer der Jahner,  Daniel Müller , ein paar Verschnaufpausen zu gönnen.

Viel Verschnaufpausen wird es für die Jahner allerdings insgesamt nicht geben, denn die Hamelner werden alles daransetzen, um die zwei Punkte mit in die Rattenfängerstadt zu nehmen. 

„Ich habe die Mannschaft schon live gesehen, allerdings schon in 2012. Da sind vier, fünf gestandene Spieler in der Mannschaft, die schon stark sind. Wenn ihnen Pille, der einen Kreuzbandriss hat, auch fehlt, aber diesen Ausfall kompensieren sie sehr gut“, hat Mai Respekt vor der Spielstärke der Hamelner.

Seiner Meinung nach wird es ein ganz enges Match werden. Bereits auf der Torhüterposition wird sich laut Mai schon einiges entscheiden. Hamelns Keeper Rosenthal schätzt er sehr stark ein, weiß allerdings auch um die Stärke seiner Nummer eins, Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp . „Das lässt sich so fortsetzen.

Haben wir die stärkere Abwehr mit der 6:0-Deckung oder Hameln mit seiner 5:1-Variante? Und dann kommt es natürlich auch darauf an, wer im Angriff die besseren Entscheidungen trifft, Hameln oder wir.“ Personell sieht es auf jeden Fall gut aus bei den Duderstädtern, so dass einem Match mit einem erfolgreichen Ausgang eigentlich nichts im Wege steht.

Eigentlich, denn ein paar Unwägbarkeiten gibt es natürlich im Vorfeld immer. Aber vielleicht finden ja, angesteckt von Nerijus Kesilis, noch mehr Jahner ihre kämpferischen Qualitäten wieder.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Oberliga
Will im Spitzenspiel gegen Hameln auf den Punkt topfit sein: Jan-Philipp Naß (TV Jahn Duderstadt).

In der bereits weit fortgeschrittenen Saison treffen Titelaspirant VfL Hameln und Drittliga-Absteiger TV Jahn Duderstadt noch zweimal aufeinander. Am Sonnabend um 18 Uhr wird in der Halle  „Auf der Klappe“ die am neunten Spieltag ausgefallene Partie im Eichsfeld nachgeholt.

  • Kommentare
mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.01.2018 - 15:05 Uhr

Beim Audi Göttingen Cup an diesem Wochenende treten 34 U14- und U15-Teams in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums gegeneinander an. Mit der Vorrunde am Sonnabend waren Teilnehmer und Organisatoren vom FC Gleichen vollauf zufrieden. Auch wenn noch kurzfristig der Plan abgeändert werden musste.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen