Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Gala von Trojanski und Batinovic

TV Jahn Duderstadt gegen HF Helm-Büddenstedt Gala von Trojanski und Batinovic

Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt kann also doch noch gewinnen. Mit 36:30 (18:15) setzten sich die Eichsfelder in eigener Halle vor 300 Zuschauern in der Sporthalle "Auf der Klappe" gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt durch.

Voriger Artikel
BG 74 kämpft Barmer TV nieder
Nächster Artikel
HSG-Frauen mit Betonabwehr zum Derbysieg
Quelle: AIB

Duderstadt. Der Sieg wurde allerdings erst in der Schlussphase sichergestellt, denn bis zur 54. Minute hatten sich die Gäste tapfer gewehrt: 30:30 stand es und das Spiel stand auf Messers Schneide. Beim Stande von 31:30 für die Duderstädter vereitelte Thymon Trojanski eine hundertprozentige Chance der Helmstedter und ließ in der Folgezeit keinen weiteren Treffer mehr zu. Der Torhüter hatte offensichtlich am Vortag beim WM-Spiel der Deutschen Mannschaft gegen Kroatien ganz genau hingeschaut, sich viel von Nationalkeeper Andreas Wolff abgeguckt. Trojanski bot eine überragende Partie, versuchte alles, um seinen Vorderleuten die nötige Sicherheit zu geben.

Eine Trotzreaktion par excellence zeigte auch Hrvoje Batinovic. Der in der vergangenen Woche hart kritisierte Torjäger der Eichsfelder präsentierte sich in Top-Form. 18 !!! Treffer gingen allein auf sein Konto. Gar nicht auszumalen, wenn er wie gegen die HSG Schaumburg-Nord nur zweimal getroffen hätte. Auch ohne ein Rechenkünstler zu sein: Der TV Jahn hätte dann auch diese Partie verloren.

So aber gab es am Ende nur zufriedene Gesichter, auch bei Rückkehrer Matthias Heim, der erstmals wieder zum Einsatz kam.

TV Jahn-Tore: Batinovic (18/7), Fritsch, Effenberger (je 4), V. Grolig, Barth (je 3), Schuldes, Kanyo (je 2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen